"WISSEN, WAS WICHTIG IST" - ANMELDUNG ZUM ÖHV-HOTELIERKONGRESS 2006 NICHT VERGESSEN!

Wien (OTS) - "Wissen, was wichtig ist" lautet das Motto des ÖHV Hotelierkongresses 2006, der von 16. bis 18. Jänner im Congress Saalfelden stattfindet. Beim Polit-Talk und den zahlreichen Vorträgen wird das für den Touristiker Wichtige auf den Punkt gebracht. Wie sich Hoteliers den Übergang von der Spaß- zur Sinngesellschaft zunutze machen können, erläutert am Mittwoch, den 18. Jänner, der Schweizer Zukunfts-Philosoph Dr. Andreas Giger. Weitere Schwerpunkte lauten: "Entrepreneurship - Hotelier, Unternehmer, Mensch", "KMUs", "Tourismus im Risikozeitalter" und "ÖHV Destinationsstudie". Details und Anmeldemöglichkeit gibt es unter www.oehv.at oder unter (01) 533 09 52-13.

Für den Polit-Talk (Dienstag, 17. Jänner, 14:30 Uhr und Mittwoch, 18. Jänner, 9:30 Uhr) haben sich ÖVP-Klubobmann Mag. Wilhelm Molterer, BZÖ-Bündnisobmann Dr. Jörg Haider sowie Dr. Alfred Gusenbauer, Bundesparteivorsitzender und Klubobmann der SPÖ, angesagt. Mit dabei ist auch der Arbeitsrechtsexperte Univ. Prof. Dr. Wolfgang Mazal (Institut für Arbeits- und Sozialrecht, Universität Wien).

Der Übergang von der Spaß- zur Sinngesellschaft wird am Mittwoch, den 18. Jänner thematisiert. Denn die Gäste suchen immer häufiger nach touristischen Angeboten, die ihre Lebensqualität erhöhen und zu ihren individuellen Werten passen. Die Touristiker müssen sich darauf einstellen. Wie, das erklärt der Schweizer Zukunfts-Philosoph Dr. Andreas Giger bei seinem Vortrag um 18:00 Uhr. Dabei geht es vor allem um folgende Fragen: Wie wirkt sich der Wertewandel auf Wirtschaft und Gesellschaft aus und wie kann die Rolle des werte-respektierenden Hoteliers aussehen, sodass sie zum Erfolg führt?

Die weiteren Programmpunkte sowie Anmeldemöglichkeit zum ÖHV Hotelierkongress 2006 gibt es unter www.oehv.at sowie unter (01) 533 09 52 13 und info@oehv.at. Teilnahmegebühr: ab 245 Euro (+ 20 % USt.).

Die Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV) vertritt die Interessen von rund 1.040 führenden Betrieben der Ferien-, Konzern-, und Stadthotellerie (höchster Mitgliederstand seit der Gründung). Die ÖHV will den Tourismusstandort Österreich stärken. Das ehrgeizige Ziel: Bis zum Jahr 2010 die jährlichen Nächtigungszahlen um 20 Prozent auf 140 Millionen - mit zusätzlicher Wertschöpfung - zu steigern.

Gesamttext u. Foto:
http://www.tourismuspresse.at/detail.html?id=286928&_lang=de

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Hoteliervereinigung
Hofburg
1010 Wien

Kontakt:
Thomas Reisenzahn, ÖHV-Generalsekretär
Tel: +43(1) 533 09 52
Fax: +43(1) 533 70 71
Email: office@oehv.at, www.oehv.at*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0045 2006-01-09/10:03091003 Jän 06

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0002