Auf die Berge, fertig, los!

Nahezu alle europäischen Skigebiete beklagen Schneemangel, aber in Nord- und Osttirol ist Wintersport angesagt.

Innsbruck (OTS) - Die Pistenverhältnisse sind gut bis sehr gut, vermelden die 5 Tiroler Gletscher sowie die Wintersportzentren Nord-und Osttirols. Sie punkten mit gut präparierten Pisten, viel Sonnenschein und herrlichem Winterfeeling. Mehr als 60% der gesamten Skiflächen Tirols können beschneit werden, diese Tatsache gewährleistet in fast allen Skigebieten Winterbetrieb. Eine Beeinträchtigung des Skispaßes gibt es derzeit nur auf südlichen Hängen, die den Sonnenstrahlen ausgesetzt sind. In solchen Fällen ist die Talabfahrt nur eingeschränkt möglich.

Die Rekordsummen, welche die Tiroler Seilbahnwirtschaft jedes Jahr in die Qualitätssteigerung am Skiberg investiert, machen sich gerade in einem schneearmen Winter bezahlt. Insgesamt wurden für die Saison 2006/2007 rund Euro 55 Mio. (2005 waren es Euro 44 Mio.) in den Ausbau der Schneeanlagen und deren Betriebssysteme investiert. Laut Auskunft der Tiroler Seilbahnwirtschaft rangiert eine perfekte Piste mit Schneegarantie auf Platz 1 in der Erwartungsskala der Gäste, demzufolge stellt eine Schneeanlage einen zentralen Wettbewerbsfaktor für Skigebiete dar.

Detaillierte Schnee- und Pisteninfos werden täglich auf http://www.tirol.at/schneebericht aktualisiert. Hier steht schwarz auf weiß, wie es auf den Tiroler Pisten aussieht.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0188 2007-01-16/14:23161423 Jän 07Tirol Werbung
Gabi Ziller
Tel.: +43.512.5320.315
gabi.ziller@tirolwerbung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0005