Sensationelle Behandlung bei Blutgefäßverkalkung

Erstes österreichisches Gefäß - Therapiezentrum ab Mitte April am Klopeiner See

St. Kanzian (OTS) - Es klingt fast wie ein Wunder, dass es
möglich ist, alleine durch Infusionen in die Vene schwere Durchblutungsstörungen (Arteriosklerose) wie Angina pectoris, Schlaganfall-vorboten oder die gefürchtete "Schaufensterkrankheit" "Raucherbein" (Claudicatio Intermittens) erfolgreich und ohne wesentliche Nebenwirkungen behandeln zu können. Dadurch werden viele Bypassoperationen und Beinamputationen unnötig. Ein bevorstehender Herzinfarkt oder Schlaganfall kann verhindert werden. Der bekannte Arzt Dr. med. Ingo Wachernig hat diese Behandlungsform bereits als Mayr-Arzt am Wörthersee erfolgreich durchgeführt und konnte bei Seminaren im Ausland die spezielle Behandlungsform vertiefen. Die so genannte Natrium Edetat - Therapie wurde in den letzten Jahrzehnten an vielen Tausenden Patienten mit nachweislichen sensationellen Erfolgen, vorwiegend in Amerika zur Anwendung gebracht. Nun wird es erstmals in Österreich möglich sein, diese spezielle Art der Behandlung in einem eigenen Therapiezentrum am Klopeiner See durchführen zu können. Das 1. österreichische Natrium Edetat -Therapiezentrum wird ab Mitte April zur Verfügung stehen und "Urlaubspatienten" eine völlig neue und schonende Art der Behandlung bieten. Kein "Krankenhaus-Klima" sondern "Urlaubsstimmung" wird den "Urlaubspatienten" bei der 5-6 Wochen andauernden Therapie begleiten.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. med. Ingo Wachernig
Klaus Richler
Haus "Sunshine"
Tel.: 04239 2437
Mobil: 0664 5130292
office@seewirt.at*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0035 2007-03-13/09:19130919 Mär 07

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0002