Gelungene Symbiose zwischen Wirtschaft und Wissenschaft

Online Auktionen im Tourismus - Ein Gemeinschaftsprojekt von eBay, TISCOVER und dem eTourism Competence Center Austria

Innsbruck (OTS) - Das weltweit größte online Auktionshaus eBay verzeichnete im abgelaufenen Geschäftsjahr neue Rekorde: Der Wert online versteigerter Güter betrug 44,3 Milliarden Dollar bei einem 35%igen Marktanteil Deutschlands. Auch auf Nutzerseite erfreuen sich online Auktionen zunehmender Beliebtheit, verwendet doch der deutsche Web-User inzwischen 12,5% seiner gesamten online Zeit bei eBay. Was bedeutet dies für den österreichischen Tourismus? In Absolutzahlen besuchen monatlich 5 Millionen Deutsche die Kategorie 'Reisen', bei welcher alle vier Minuten ein Hotelgutschein an die Frau bzw. an den Mann geht. Bis heute fehlten allerdings fundierte Tourismusstudien zu diesem viel versprechenden Vertriebskanal auf dessen Basis optimale online Werkzeuge für den Tourismus entwickelt werden können.

Das von der österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) und der Tiroler Zukunftsstiftung geförderte Innsbrucker Kompetenzzentrum für eTourismus (eTourism Competence Center Austria) hat diese Lücke im Auftrag von TISCOVER geschlossen. Im Zuge einer Kooperation mit eBay wurden zunächst tausende Bietvorgänge der Kategorie 'Reisen' analysiert. Dabei wurde festgestellt, dass das mit Abstand prominenteste österreichische eBay 'Tourismusprodukt' ein Voucher für 2 Übernachtungen für 2 Personen in einem 4-Sternbetrieb darstellt. Die 'Erfolgsquote', d.h. der Anteil verkaufter Angebote liegt dabei mit 90% extrem hoch. Für einzelne Produktklassen wurde weiters berechnet, wie weit der Auktionsendpreis unter dem üblichen Marktpreis liegt. Dabei wurde festgestellt, dass über 1/4 aller betrachteten Schlusspreise die sonst üblichen Marktpreise sogar übersteigen. Schließlich wurde der Frage nachgegangen, welchen Faktoren die Höhe des Auktionsendpreises maßgeblich beeinflussen (z.B. Startpreis, Darstellungsmodus, Produktbeschreibung, etc.).

Auf der Basis dieser erstmals für den Tourismus erlangten Erkenntnisse wurde am Tiroler Kompetenzzentrum für eTourismus ein Prototyp zur automatischen Platzierung von Hotelkapazitäten entwickelt. Dadurch können TISCOVER Betriebe künftig ihre Tourismusprodukte mit minimalem Aufwand auf den Auktionsmarkt von eBay stellen. Das marktreife Ergebnis dieser Entwicklungsarbeit wurde erst kürzlich auf der ITB 2007 als TISCOVER eBAY - CONNECT präsentiert. Der österreichische Tourismus ist damit um eine weitere Innovation reicher, die aus einer gelungenen Symbiose zwischen Wissenschaft und Wirtschaft hervorgegangen ist
(http://www.tourismuspresse.at/detail.html?id=308456&lang=de).

Rückfragen & Kontakt:

Univ.-Doz. Dr. Matthias Fuchs
Dr. Wolfram Höpken
Geschäftsführer Etourism Competence Center Austria
Technikerstraße 21a
ICT Technologiepark - 6020 Innsbruck
Tel.: +43 512 273911
Fax: +43 512 273911 50
http://www.etourism-austria.at*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0026 2007-03-15/08:53150853 Mär 07

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0002