General Winter rüstet in Obergurgl-Hochgurgl gewaltig auf

Obergurgl (TP/OTS) - Rekordverdächtige 35 Millionen Euro investierte die Tiroler Wintersporthochburg Obergurgl-Hochgurgl im Vorfeld der aktuellen Skisaison 2007/08 in die Erweiterung und Modernisierung ihrer an sich schon hochqualitativen Infrastruktur. "Unser Slogan - "Top Quality Skiing" - darf nicht nur Lippenbekenntnis sein; wir wollen demonstrieren, dass wir mit zu den hochwertigsten Skiresorts der Alpen gehören und stets danach trachten noch besser zu werden!", sagt Lukas Scheiber, Vorstand Ötztal Tourismus.

Am Freitag, 11. Jänner 2008, lockten spektakuläre Eröffnungsakte in Obergurgl-Hochgurgl mehr als 100 teils hochprominente Ehrengäste ins hintere Ötztal. Die Fertigstellung von drei neuen Achter-Kabinenbahnen, der eindrucksvollen Berggastronomie am Parade-Aussichtsberg Hohe Mut sowie des neuen Speicherteiches im Rotmoostal und der erweiterten Beschneiungsanlage wurden gefeiert. Unter den Ehrengästen im Rahmen des spektakulären Eröffnungsaktes befanden sich unter anderem Tirols Landeshauptmann Dr. Dr. Herwig van Staa, Mag. Jörg Schröttner, Leiter Seilbahnwesen im Bundesministerium für Verkehr, der GF Ötztal Tourismus Mag. Oliver Schwarz und Mag. Ernst Schöpf, Bürgermeister von Sölden.

Die symbolische "Gondeltaufe" übernahm niemand Geringerer als der aus TV und Film ("Der Schuh des Manitu") bekannte deutsche Schauspieler Christian Tramitz und Pater Ludwig segnete die neue Einrichtung. Einzig der Wind machte der Gästeschar zu schaffen. So konnte der neue Ötztal/Obergurgl-Hochgurgl Ballon wegen teils heftiger Windböen leider seine Jungfernfahrt nicht antreten - geplant war, dass anstelle des üblichen Korbes ein Flügel samt Pianospieler am unteren Ende des Ballons in die Lüfte schwebt. Nach den offiziellen Feiern klang der Eröffnungsakt im charmanten Ambiente der nagelneuen "Hohe-Mut-Alm" gesellschaftlich aus.

Höchstleistungen ganz anderer Art strebt indessen ab 11. Jänner 2008, der deutsche Kommunikationswissenschafter und Bundestagswahlkämpfer Christian Flühr (34) an: Er will elf Tage lang ohne Unterbrechung in Obergurgl und Hochgurgl skifahren (gegessen und geschlafen wird in der Gondel). Der Startschuss zu diesem unglaublichen Marathon erfolgte um 16.30 Uhr auf der Hohen Mut.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Medienkontakt:pro.media kommunikation gmbh
c/o mag. bettina gründhammer
josef-egger-straße 3/3
a-6330 kufstein
Tel.: +43 (0)5372 63174-0
Fax: +43 (0)5372 63174-4
Mobil: +43 (0)664 3876606http://www.pressezone.at
promedia@pressezone.at*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0002 2008-01-15/09:22150922 Jän 08Ötztal Tourismus
Information Obergurgl-Hochgurgl
A-6456 Obergurgl
Carmen Fender
Tel.: +43 (0)5254 510 216
Fax: +43 (0)5254 510 101
carmen.fender@oetztal.com
http://www.obergurgl.com
http://www.oetztal.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0002