Bartenstein: Tourismus startet fulminant in die Wintersaison

Wirtschaftsminister eröffnet ÖHV-Kongress in Innsbruck

Wien (TP/OTS) - "Der Wintertourismus ist ein unverzichtbarer Bestandteil des österreichischen Tourismus und ist fulminant in die neue Saison gestartet", sagte Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Bartenstein heute in Innsbruck bei der Eröffnung des Kongresses der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV). Es müsse auch in Hinkunft in den Wintertourismus investiert werden, so der Minister.

"Der Klimawandel geht an Österreich und seiner Tourismuswirtschaft nicht vorbei. Es liegt daher an uns allen, Maßnahmen gegen die negativen Folgen des Klimawandels zu ergreifen und die positiven Auswirkungen bestmöglich zu nützen", betonte Bartenstein. Der Wintertourismus solle die starke Abhängigkeit vom Schnee durch Forcierung anderer Schwerpunkte wie etwa des Gesundheits- oder Kongresstourismus abbauen. Auch Destinationen, die sich sehr bewusst mit Tourismus und Ökologie beschäftigen, sollten dies als Wettbewerbsvorteil nützen und sich dementsprechend positionieren.

Gleichzeitig sei die verstärkte Ausrichtung des Angebots auf neue Quellmärkte - vor allem in Osteuropa - bedeutend.

Klimawandel bringt Chancen für den Sommertourismus

Positive Effekte des Klimawandels ortet Bartenstein für den Sommertourismus, da Österreich mit seinem Klima von einer Umlenkung der Reiseströme profitieren könne. Eine Erwärmung würde in Österreich die Sommersaisondauer verlängern, was vielen Ausflugsdestinationen zugute käme. "Sauberes Wasser, klare Luft und intakte Natur sind schon heute Österreichs Wettbewerbsvorteile und könnten noch zusätzlich an Bedeutung gewinnen. Besonders der Alpenraum hat diesbezüglich großes Potential", sagt Bartenstein.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0009 2008-01-15/12:21151221 Jän 08Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Mag. Maria Mittermair-Weiss, Tel.: (0)1 711 00-5108
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel.: (0)1 711 00-5130
presseabteilung@bmwa.gv.at
http://www.bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0008