Wiens Tourismus-Marketing 2008: Lebenslust, EM & Kunstgenuss

Wien (TP/OTS) - Mit einem Marketing-Budget von 13 Mio. Euro geht
der WienTourismus 2008 ins internationale Match der Destinationen. Als Goalgetter will er die Fußball-EM brillieren lassen, in den Sturm schickt er außerdem torverdächtige Highlights aus Kunst und Genuss mit einem starken Drall zu den trendigen Angeboten der Stadt, und trainiert wird auch schon fürs Haydn-Jahr 2009. Zur Aufstellung gehört auch ein Internet-Relaunch, mit dem die Website www.wien.info noch mehr Fans gewinnen kann.

"Die Annahme, dass man nach fünf Rekordjahren en suite nochmals zulegen kann, grenzt fast ein wenig an Übermut, aber internationale Trends im Städtetourismus und Wiens aktuelles touristisches Angebot geben allen Anlass zu Optimismus, auch wenn es ein hohes Niveau zu toppen gilt und Unabwägbarkeiten bestehen", so stellt sich das heurige Jahr aus der Sicht von Tourismusdirektor Norbert Kettner dar. Zu den Unwägbarkeiten zählen für ihn "die globalen wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen, die sich unserem Einfluss entziehen. Sehr gespannt sind wir auf die Auswirkungen der Fußball-EM. Dass sie Wien nachhaltig viel bringen wird, davon können wir aufgrund der Erfahrungen deutscher Städte mit der WM ausgehen. Die unmittelbaren Auswirkungen im laufenden Jahr kann zur Zeit niemand abschätzen, doch wir haben für bestmögliche Voraussetzungen gesorgt, indem wir mit unserer Doppelpass-Strategie Fußballfans und Party people ansprechen und für das nicht fußballaffine Publikum in einer ganzjährigen Kampagne Wiens exzellente Angebote für klassische Kulturtouristinnen und -touristen und lebenslustige Genießerinnen und Genießer hervorheben, und ,stärker als bisher noch, die kreativen modernen Facetten der Stadt. Mit diesen punkten wir auch schon kräftig in internationalen Medien, die in den letzten Monaten solche Themen besonders intensiv aufgegriffen haben - eine wichtige Voraussetzung dafür, dass sich dieses neue Wien-Bild beim Reisepublikum festsetzt und sich die von uns beabsichtigte Image-Erweiterung vollzieht. Unser heuriger Aktionsplan weist aber schon weiter in die Zukunft, denn er inkludiert auch Vorarbeiten zum Wiener Tourismus-Konzept 2015, in die unsere strategischen Partner, mit denen gemeinsam das Konzept 2010 entwickelt wurde, eingebunden sind, aber auch weitere, die gute Mithilfe bei der Destinationsentwicklung und im Marketing leisten können."

Komprimierte Marktbearbeitung, flexibler Budget-Einsatz, innovative Akzente bei Themen

Für 2008 steht dem WienTourismus ein Marketing-Budget von insgesamt 13 Mio. Euro zur Verfügung. Investiert wird es konzentriert auf die 10 Hauptmärkte, für die rund 74 % davon vorgesehen sind, und besondere Entwicklungsmärkte wie China, Indien, Arabische Länder in Asien, Südamerika, Rumänien, oder Griechenland, auf die 11 % entfallen. Der Rest ist weniger intensiv zu bearbeitenden Ländern zugeteilt bzw. als Reserve vorgesehen, damit rasch reagiert werden kann, falls sich Trendänderungen oder unvorhergesehene Chancen ergeben.

Auch bei der medialen Umsetzung der einzelnen Kampagnen setzt der WienTourismus auf Flexibilität. So ist in der klassischen Werbung zunächst die Insertion im ersten Halbjahr fixiert, mit der rund 46 Mio. Zeitungsexemplare in 15 Ländern belegt werden. Der Medienmix und die Länderauswahl für die zweite Jahreshälfte werden festgelegt, sobald sich Reaktionen auf das "EM-Jahr" - nämlich die Nächtigungsentwicklung aus den verschiedenen Märkten - abzeichnen. Inhaltlich stehen, abgesehen von der EM, Angebote im Vordergrund, die der Slogan "Lebenslust & Kunstgenuss" charakterisiert. Dazu gehören die beiden Musicals "We Will Rock You", basierend auf Queen-Hits und Mel Brooks Erfolgswerk "The Producers", mit dem das Etablissement Ronacher unter dem programmatischen Titel "The biggest fun ever" ab 30.6. wiedereröffnet. Ausstellungs-Highlights reichen von publikumsträchtigen Monographien, etwa zu Max Ernst, van Gogh und Arcimboldo bis zu den Schätzen von Tutanchamun und fußballbezogenen Präsentationen wie "herz:rasen". Beim Musikangebot stechen vor allem mit Weltstars besetzte Open-Air-Konzerte vor Schloss Schönbrunn rund um die EM hervor.

Vom Life Ball bis zu Haydn

Ein besonderer Schwerpunkt gilt den kreativen Facetten Wiens, worunter neben der innovativen Gastronomie- und Shopping-Szene u.a. die Messe für zeitgenössische Kunst ViennAfair das 8 festival for fashion & photography, die Vienna Design Weeks, der ARTmART sowie selbstverständlich der Life Ball fallen. - Allesamt Events, die bereits international Aufmerksamkeit erregt haben, damit als Publikumsmagneten ausbaufähig und gleichzeitig wirksame Imageträger für die Akzentverschiebung in Richtung modern, unk0nventionell, avantgardistisch sind. Eigene Kampagnen sind den Genuss-Themen Wein und Shopping gewidmet. Auch auf das Haydn-Jahr 2009 werden Reiseindustrie und Publikum eingestimmt. Dabei agiert der WienTourismus als Mitglied der ArGe Haydn 2009 gemeinsam mit den Landestourismusorganisationen von Burgenland und Niederösterreich sowie mit der Österreich Werbung und dem Tourismusreferat der Stadt Sopron.

EM-Kampagne mit allen Marketing-Mitteln

Zur Vermarktung der Fußball-EM wird aus o.g. Marketing-Budget 1 Mio. Euro investiert, und in der Kampagne unter dem Slogan "Lebenslust & Sportgenuss" kommen alle Marketing-Mittel zum Einsatz. Geworben wird in Print, online sowie mit Sonderformen in Deutschland, Italien, Spanien, der Schweiz, Frankreich, Russland, der Ukraine, den Niederlanden, Griechenland und Rumänien. Der schon im Vorjahr eingesetzte 25-sekündige EM-Werbespot des WienTourismus (Wien ist nach wie vor die einzige Host City, die im TV wirbt) läuft den ganzen April wieder auf Eurosport - sowohl im TV als auch auf der Website des Senders - und zwar kombiniert mit einem 5-sekündigen Spot von Austrian Airlines. Die Fluglinie spielt außerdem eine 45-sekündige Version davon auf all Ihren Maschinen mit Bordvideo. Zusätzlich zeigen ihn während des Karnevals in Venedig zwei Mega-Screens auf dem Markusplatz 432mal in zwölf Tagen.

Präsentationen bei großen touristischen Leitmessen gemeinsam mit den anderen Host Cities und/oder der Österreich Werbung stehen ebenso auf dem Aktionsplan. Die von der Österreich Werbung organisierte "Road show" - eine interaktive Info-Veranstaltung zur EM für Reiseindustrie und Medien, an der alle Host Cities teilnehmen - wird ab 12. Februar durch neun europäische Städte reisen (Moskau, London, Amsterdam, Paris, München, Mailand, Madrid, Prag, Stockholm); pro Station ist mit rund 200 TeilnehmerInnen zu rechnen. Wien wird dabei mit einer interaktiven Design-Werkstatt hervorstechen, bei der das junge Wiener Modelabel superated seine speziell entworfenen Wien-T-Shirts nach den individuellen Wünschen der BesucherInnen mit verschiedensten Fußball-Symbolen endfertigt. Für die EM-BesucherInnen wird ab Frühjahr ein eigener Stadtplan, der "EURO-2008-Fanplan", aufgelegt. Während des Events wird das Medienmanagement des WienTourismus in Koordination mit dem Organisationskomitee der Stadt Wien in der Medienbetreuung vor Ort agieren, und für Auskünfte an die Fans werden MitarbeiterInnen des WienTourismus auch im Info-Center in der Fanzone gemeinsam mit KollegInnen der Stadtinformation im Einsatz stehen.

www.wien.info/ auf dem Weg ins Web 2.0: Optimierung von Nutzerfreundlichkeit, Design & Barrierefreiheit

Weiterentwickelt wird heuer auch der Internet-Auftritt des WienTourismus. Die neuesten technischen Standards, aktuellste Erkenntnisse zum User-Verhalten und eine neue Web-Ästhetik werden in diesen Relaunch einfließen. So wird das Service-Design für schnelleren Info-Zugriff sorgen, neben der klassischen Navigation soll eine zielgruppenspezifische angestrebt werden, Web-2.0-Elemente sowie eine noch stärker auf Emotionalität abzielende Optik sind vorgesehen, und der barrierefreie Zugang wird in vollem Umfang ermöglicht.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Robert Nürnberger
Unternehmenssprecherin-Stv
Tel.: (0)1 211 14-111
nuernberger@wien.info*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0006 2008-01-17/10:50171050 Jän 08PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Vera Schweder
Unternehmenssprecherin
Tel.: (0)1 211 14-110
schweder@wien.info

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0006