"50 Jahre" Alpine Ski WM 1958 Bad Gastein

Bad Gastein (TP/OTS) - Tiefe Hocke, dynamischer
Schlittschuhschritt - so düsten die Helden von Bad Gastein 1958 den Graukogel hinunter. Und schon vor 50 Jahren bewiesen die Gasteiner wahren Sportsgeist, denn stolze 60.000 Zuschauer aus aller Welt säumten die, für damalige Begriffe beinahe halsbrecherische Abfahrt am Graukogel. So begeht Bad Gastein im Februar 2008 ein wahrlich sportliches Jubiläum und lädt die ehemaligen Stars der Ski WM 1958 zu einer Feier der besonderen Art ein.

Toni Sailer, Josl Rieder, Thea Hochleitner, Lotte Plattl - das sind nur einige der klingenden Namen, welche unweigerlich mit einem der ersten großen Skitriumphe Österreichs in Verbindung gebracht werden. Und zwar mit jener WM, die Bad Gastein Dank perfekter Organisation und unermüdlichem Einsatz der unzähligen Helfer als Skigebiet international bekannt gemacht hat. Aber vor allem die grandiosen Leistungen des damaligen Österreichischen Nationalteams sorgten für Furore.

Dass ausgerechnet die 1. alpine Ski-WM nach dem Krieg in Österreich vor allem für die österreichischen Teilnehmer so erfolgreich werden würde, hatte nämlich keiner zu hoffen gewagt. Denn gleich vier Gold-, vier Silber- und eine Bronzemedaille konnte das österreichische Team bei dieser Heim-WM gewinnen. Vor allem Toni Sailer sorgte mit drei Gold- und einer Silbermedaille für großen Jubel. Und Dank eines eigens für die WM-Übertragung am Stubnerkogel angebrachten Senders, war es auch Fernsehzusehern auf der ganzen Welt möglich, die spektakulären Rennen mitzuverfolgen.

Aber vor allem die perfekte Organisation, angefangen von der Präparierung der Pisten bis hin zu stimmungsvollen Festakten, wurde international gelobt und so war es nicht weiter verwunderlich, dass Bad Gastein als Austragungsort für die Olympischen Winterspiele 1964 gehandelt wurde. Letztendlich fiel die Wahl vorwiegend aufgrund der besseren Verkehrsanbindung aber doch auf Innsbruck.

Nun lädt der Skiclub Bad Gastein anlässlich des 50-jährigen Jubiläum dieser WM am 8. und 9. Februar 2008 zu einer Feier der besonderen Art. Viele der damaligen Stars wie etwa Lotte Blattl, Thea Hochleitner, Hilde Hofherr, Kathi Hörl, Liselotte Mittermayer, Toni Sailer, Ernst Hinterseer, Josl Rieder, Hias Leitner und Egon Zimmermann, aber auch ehemalige Trainer und Betreuer wie Ernst Obereigner, Hermann Gamon und Walter Schuster werden in Bad Gastein zu Gast sein um dieses runde Jubiläum zu feiern.

Zahlreiche feierliche Höhepunkte sowie Ehrungen werden für festliche Jubiläumsstimmung sorgen. Die Skijugend des SC Bad Gastein und der Skihauptschule, ehemalige Funktionäre und Mitarbeiter sowie Prominenz aus Stadt und Land werden den Skigrößen die Ehre erweisen. Am 8. Februar findet zudem eine GALANACHT der WM Stars im Hoteldorf Grüner Baum statt.

Darüber hinaus gibt es natürlich auch viel Interessantes zum Thema WM 1958 zu sehen: etwa einen Original WM - Film und eine WM -Sonderausstellung mit Fotos und Exponaten. Außerdem steht eine Besichtigung der ehemaligen WM-Strecke, des WM - Stüberls und die Enthüllung einer Ehrentafel am Graukogel auf dem Programm.
Und um die alten Jahre so richtig aufleben zu lassen, sorgen noch eine Pferdeschlittenfahrt und ein originaler "5 Uhr-Tee" in der Schafflinger Skialm für nostalgische Stimmung.

Anlässlich dieser Jubiläumsfeier sendet der ORF am 20. Jänner 2008 und 18.25 Uhr ein Österreich-Bild zu diesem Thema. Der ORF zeigt die Vorbereitungen für die Veranstaltungen, die Übertragungen, die Höhepunkte und lässt Zeitzeugen zu Wort kommen. Außerdem werden Vergleiche mit heutigen Sport-Events gezogen, die einen immer größeren Aufwand erfordern und die Auswirkungen, die diese Weltmeisterschaft 1958 auf den Wintertourismus in Gastein hatte.

Text & Bild (in Druckqualität) können Sie auf www.presse.gastein.com downloaden.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0009 2008-01-17/15:17171517 Jän 08Gasteinertal Tourismus GmbH,
Tauernplatz 1, A-5630 Bad Hofgastein
Agnes Reinthaler
Tel.: +43/(0)6432/3393-113, Fax: +43/(0)6432/3393-120
presse@gastein.com , Web: www.presse.gastein.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0010