Alpenverein stellt Peter Haßlacher außer Dienst

Innsbruck (TP/OTS) - Peter Haßlacher, Leiter der Fachabteilung Raumordnung und Naturschutz des Oesterreichischen Alpenvereins, wurde außer Dienst gestellt. Ursache dieser Maßnahme ist die unberechtigte Verwendung eines akademischen Titels.

"Unabhängig davon bleiben aber Peter Haßlachers enorme Verdienste für den Alpenverein. Er hat nicht nur das von ihm geleitete Referat aufgebaut, sondern unsere Stellung als Anwalt der Alpen maßgeblich mitbestimmt", erklärt Generalsekretär Robert Renzler. Die damit verbundenen Positionen seien auch ohne ihren langjährigen Proponenten Kernbotschaften des Alpenvereins.

Haßlacher gilt als einer der Väter des Nationalparks Hohe Tauern. Er war maßgeblich am Entstehen der Alpenkonvention beteiligt. Auch ihr ständiges Sekretariat in Innsbruck ist in hohem Maß das Verdienst des 59-Jährigen, der seit 30 Jahren für den Alpenverein arbeitet.

Renzler erklärt dazu: "Peter Haßlacher ist in seiner bisherigen Funktion für uns unhaltbar. Doch der Alpenverein will auf seine Kompetenz und Erfahrung auch künftig nicht verzichten und wird ihm andere Aufgaben anbieten."

Die Leitung der Fachabteilung Raumordnung und Naturschutz übernimmt bis zur Bestellung eines Nachfolgers Generalsekretär Robert Renzler.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0004 2008-01-23/19:15231915 Jän 08Robert Renzler (Generalsekretär)
Tel.: +43 (0)512 59547
Mobil: +43 (0)664 8556420

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0005