Österreich Werbung: Starke Marke actb

Mehr Aussteller als 2007, starke Repräsentanz der Hotellerie, Messeschwerpunkte UEFA EURO 2008(TM) sowie Linz und Haydn 2009

Wien (TP/OTS) - Die actb, die austrian and central european travel business, Österreichs größte Tourismusfachmesse, geht derzeit in der Messe Wien in ihr zweites Jahr. 852 Einkäufer aus 58 Nationen sowie 173 Journalisten aus 40 Nationen besuchen diesmal die actb. War der Start nach dem Relaunch 2007 von vorsichtiger Skepsis begleitet, zeigt sich an der Nachfrage nach Ausstellungskojen, dass die Messe 2008 bereits etabliert ist. "Im zweiten Jahr der actb ist die Tatsache, dass Konkurrenz das Geschäft belebt, kein Thema mehr. Für die actb 2008 konnten im Vergleich zum Vorjahr 338 statt 302 Kojen vermietet werden - ein starkes Zeichen dafür, dass die Erweiterung um die Ausstellerländer Ungarn, Slowenien, Tschechische Republik und die Slowakei positiv beurteilt wird", erklärte Dr. Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung, anlässlich der actb-Eröffnungs-Pressekonferenz.

Mag. Rainer Ribing, Geschäftsführer der Bundessparte Tourismus-und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Österreich hält fest:
"Die actb ist das perfekte Instrument, um den Tourismusstandort Zentral- und Osteuropa zu etablieren. Es geht nicht um den Wettbewerb zwischen den einzelnen Ländern, sondern darum, gemeinsam Gäste zu gwinnen."

Alle neun Bundesländer sind heuer gut repräsentiert, aber vor allem die Tiroler, Salzburger und Wiener setzen sich prominent in Szene. Der Bereich der Hotellerie ist diesmal so stark vertreten wie noch nie: Der Anteil der Hotelbetriebe an den actb-Ausstellern ist von 2007 auf 2008 von 38 % auf 43 % gestiegen.

Stichwort Internationalisierung. "Die Zahl der Ankünfte übertraf im Kalenderjahr 2007 die 30 Millionen-Grenze - die 31,1 Mio. Gästeankünfte entsprechen einem Plus von 3,3 % gegenüber 2006 und sind ein bisher nie erreichter Höchstwert", analysierte Christine Marek, Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, die Tourismusbilanz. Österreichs Betriebe verbuchten im Vorjahr 121,4 Mio. Nächtigungen, davon gingen 88,4 Mio. auf das Konto ausländischer Gäste. Besonders erfreulich sind die Nächtigungszuwächse bei bedeutenden Herkunftsländern Österreichs, so gab es ein klares Plus aus den Niederlanden (9,09 Mio.; +3,7%), aus Großbritannien (3,93 Mio.; +3,8 %), aus der Schweiz (3,7 Mio.; +3,4 %) und aus Belgien (2,49 Mio.; +2,9 %). Besonders deutlich konnten Gäste aus osteuropäischen Ländern zulegen, deren Nächtigungszahlen zum Teil zweistellige Steigerungen erzielten: Bulgarien +35,6 %, Rumänien: +75,3 %, Polen: +15,9 %, Russland: +24,7 %.

Als Schwerpunkt der diesjährigen actb präsentiert sich die UEFA EURO 2008(TM) - gemeinsam mit den Host Cities, den Landestourismusorganisationen, Schweiz Tourismus und Intersport kommuniziert die ÖW das sportliche Top-Thema des Jahres 2008 in einer eigenen "Euro-Zone". Auf einem Dribbleparcours wird das Geschick der actb-Teilnehmer auf die Probe gestellt. Der Ankick erfolgte nach der heutigen Pressekonferenz um 11 Uhr - Nicola Watzinger, erfolgreiche Fußball-Spielerin der Österreichischen Bundesliga und Testimonial des WienTourismus, legte eine Richtzeit von 7 Sekunden 26 Hundertsel vor. Am 2. Messetag soll dann der schnellste Dribbler der actb feststehen - er gewinnt ein Ticket der UEFA EURO 2008(TM), zur Verfügung gestellt von Coca-Cola.

"Die UEFA EURO 2008(TM) wird Österreich in den Lichtkegel der Weltöffentlichkeit stellen. Der Werbewert ist für das Urlaubsland Österreich unermesslich und die globale Bedeutung unterstreicht etwa das chinesische Staatsfernsehen CCTV, mit einer Reichweite von 350 Millionen Haushalten, das alle Spiele live zeigt", sagte ÖW-Geschäftsführerin Dr. Petra Stolba. Die Erwartungen der Tourismusbranche, den direkten Nutzen betreffend, sind sehr hoch:
Eine Studie rechnet mit 1 Mio. mehr Nächtigungen während der UEFA EURO 2008(TM) und für den Tourismus werden eine zusätzliche direkte und indirekte Wertschöpfung von 196 Mio. Euro sowie die Schaffung von 4000 zusätzlichen Arbeitsplätzen erwartet. (Quelle SpEA Studie) Schon vor dem Anpfiff startete die ÖW mit einer Fülle an Aktionen zum Thema UEFA EURO 2008(TM): Das ÖW-Kommunikations-Paket umfasst nach aktuellem Stand über 650 Marketingaktivitäten. Mit Hilfe eines vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) zur Verfügung gestellten Sonderbudgets gibt es eine eigene Kampagne, die die Bewerbung Österreichs als Urlaubsland im Umfeld der UEFA EURO 2008(TM) in Schwerpunktmärkten vertiefen soll.

Mit der europäischen Kulturhauptstadt Linz09 und dem großen Jubiläum Haydn09 stehen nach so viel Fußballjubel zwei kulturelle Großereignisse vor der Tür und stehen damit auch bei der actb im internationalen Rampenlicht. Mit einem Marketingbudget von 865.000 Euro bewirbt Burgenland Tourismus, Niederösterreich Werbung, WienTourismus, Österreich Werbung sowie die ungarische Stadt Sopron Haydn 2009 in Deutschland, Großbritannien, in der Schweiz, Österreich und Ungarn. "Im Visier unserer Aktivitäten stehen Liebhaber klassischer Musik, des Barocks, des Rokokos und an der Region Centrope Interessierte", erklärte Wolfgang J. Kraus, Tourismusdirektor-Stellvertreter, Abteilungsleiter Strategie des WienTourismus. Für den "Vater" der Symphonie und des Streichquartetts stehen ab Sommer 2008 u.a. eine Printkampagne, ein Online-Gewinnspiel auf der Haydn-Website www.haydn2009.net, auch in das Portal www.austria.info der Österreich Werbung eingebunden, sowie Werbung in Zusammenarbeit mit ausländischen Opernhäusern und Festivals. Pressereisen und Medienevents am Plan.

"Punktete Linz bisher bei Geschäfts-, Kongress-, Schiff- und Radtouristen, will sich Linz als Kulturhauptstadt Europas 2009 nun auch als attraktive Destination für klassische Städte- und Kulturtouristen nachhaltig positionieren", meinte Dr. Ulrich Fuchs, stellvertretender Intendant von Linz09, Leitung Projektentwicklung. Bei der Vermarktung setzen die Linzer auf enge Vernetzung mehrerer Partner wie der Linz09 GmbH, die für das Programm verantwortlich zeichnet, Oberösterreich Tourismus, Österreich Werbung und Flughafen Linz. Am gemeinsamen Marketing-Programm stehen für heuer u. a. die Teilnahme an verschiedenen ÖW-Workshops mit der Reiseindustrie, Presseaktivitäten, Studienreisen, E-Marketing-Kampagnen auf den Länderportalen der ÖW und Direct-Mail-Aktionen sowie ein Messeauftritt bei der ITB in Berlin.

Weitere Informationen zur actb sowie Fotos zum Download gibt es unter www.austriatourism.com/actb oder www.actb.eu

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0007 2008-01-28/13:01281301 Jän 08Mag. Eleonore Gudmundsson
Unternehmenssprecherin
Österreich Werbung
Tel.: +43 (0)1 588 66-299
eleonore.gudmundsson@austria.info

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AUW0001