• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Deutschland - Spanien: Auch touristisch ein Hit

Wien (TP/OTS) - Nicht nur sportlich kommt es am Sonntag zu einem Schlager, auch touristisch ist die finale Paarung ein echter Hit. Treffen mit Deutschland und Spanien doch zwei Hauptmärkte Wiens aufeinander. Vergleicht man die Nächtigungszahlen der Deutschen und Spanier von Jänner bis Mai 2008 so liegen die Deutschen im Verhältnis 7:1 klar voran.

Mit 770.000 Nächtigungen in den ersten fünf Monaten 2007 (+13 Prozent zum Vergleichzeitraum 2007) ist Deutschland nach wie vor der stärkste ausländische Markt für Wien. Spanien konnte mit 106.000 Nächtigungen ein beachtliches Plus von 19 Prozent erzielen. Noch stärkere Steigerungsraten gibt es beim Netto-Nächtigungsumsatz (ohne Frühstück, Heizungszuschlag, Umsatzsteuer) für den Zeitraum Jänner bis April 2008 zu berichten: Gäste aus Deutschland bewirkten einen Netto-Nächtigungsumsatz von 23,5 Millionen Euro (+ 16 Prozent), spanische Touristen gaben 3,6 Millionen Euro (+ 20 Prozent) für die Beherbergung aus.

Tourismusdirektor Norbert Kettner zum Ausgang der EM: "Der Gewinner, das ist jetzt schon sicher, ist jedenfalls Wien, und zwar aufs ganze Jahr 2008, und vermutlich noch darüber hinaus, gesehen: Es geht dabei nicht speziell um den Juni, wir hatten deutliche 'Vorzieheffekte', nämlich ein Nächtigungsplus von 10,7 Prozent in den ersten fünf Monaten des Jahres, und die enorme Medienberichterstattung die Wien derzeit hat, wird auch noch für ein touristisch erfreuliches 'Nachspiel' sorgen".