• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern entdecken mit der neuen All-Inklusive Hohe Tauern-Card

Mehr Urlaub für weniger Geld

Mittersill (TP/OTS) - "Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele rund um den Großglockner sind in der neuen All-Inclusive-Card zusammengepackt. Familienurlaub mit der Hohe Tauern-Card - das bedeutet mehr Urlaub für weniger Geld und ein Freizeitangebot, wie es umfangreicher nicht sein könnte", so Nationalparkreferentin Landesrätin Doraja Eberle heute, Montag, 22. Februar, bei der Präsentation der neuen All-Inklusive Hohe Tauern-Card gemeinsam mit Tourismusreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Wilfried Haslauer.

Um nur 43 Euro für eine 6-Tageskarte oder 52 Euro für die 12-Tageskarte bekommt man mit der Hohe Tauern-Card die Eintrittskarte zu mehr als 160 Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen. Kinder zwischen 6 und 15 Jahren zahlen nur 21,50 bzw. 26 Euro. Besonders attraktiv ist die Card für Familien, denn ab dem dritten Kind und für alle weiteren ist die All-Inclusive-Card kostenlos, und Kinder unter 6 Jahren haben bei allen Partnern der Hohe Tauern-Card ohnehin freien Eintritt.

Erhältlich ist die neue Hohe Tauern-Card bei allen Tourismusverbänden, im Nationalparkzentrum Mittersill und bei vielen Hotels und Leistungspartnern in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern. Gültig ist die Card von 1. Mai bis 26. Oktober 2010. Auch die neuen Informationsfolder mit der Übersicht über alle 168 Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele liegen bereits auf. Die Projektkoordination liegt bei der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH in enger Zusammenarbeit mit der Salzburger Land Tourismus Gesellschaft (SLTG). Ferienregion-Geschäftsführer Mag. Christian Wörister hob speziell hervor, "dass es durch die Kooperation mit der SLTG gelungen ist, bereits im ersten Jahr unseren Gästen mehr als 168 Ausflugsziele, davon 47 Seen und Bäder, 26 Bergbahnen, 42 Museen und Ausstellungen und 17 Naturerlebnisse als Leistungspartner der Hohe Tauern-Card anbieten zu können".

Egal ob ein Erlebnistag am Großglockner, eine Zugfahrt mit der Pinzgauer Lokalbahn, ein Besuch in der Felsen- oder Alpentherme im Gasteinertal, ein Blick in die Sterne im Planetarium Wald/Königsleiten, der Natur auf der Spur in den Nationalparkwelten in Mittersill, eine Wanderung in der spektakulären Kitzlochklamm in Taxenbach oder entlang Europas höchsten Wasserfällen in Krimml oder der Sprung ins kühle Nass in einem der zahlreichen Freibäder der Region - mit der Hohe Tauern-Card lassen sich alle Freizeitwünsche zu einem günstigen Preis verwirklichen.

Ein einfaches Rechenbeispiel macht die Attraktivität der neuen Hohe Tauern-Card deutlich: Stehen bei einem Gast der Besuch des Nationalparkzentrums Mittersill, der Großglockner Hochalpenstraße, der Weißsee Gletscherwelt, der Felsentherme Bad Gastein, der Hochalmbahn samt Greifvogelwarte Rauris sowie eine Fahrt mit der Wildkogelbahn in Neukirchen auf dem Programm, so würde dies zu Normalpreisen insgesamt 116 Euro ausmachen. Die 6-Tage Hohe Tauern-Card kostet 43 Euro, somit ergibt sich eine Ersparnis von 73 Euro!

Salzburger Land Tourismus und Grohag als Projektpartner

"Besonders erfreulich ist, dass die Hohe Tauern-Card als regionales Angebot der bereits seit Jahren erfolgreichen Salzburger Land Card im Jahr 2010 erstmalig eingeführt wird und dass die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern hier eine Vorreiterrolle für mögliche weitere Salzburger Regionen übernommen hat", so Tourismusreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Wilfried Haslauer. Es sei auch gelungen, zusätzlich zu den Partnern der Salzburger Land Card wichtige regionale Leistungspartner, wie einen Ausflug auf die Großglockner Hochalpenstraße, das Sommerprogramm `Natur erleben` der Nationalparkverwaltung Hohe Tauern oder den E-Bike-Verleih im Nationalparkzentrum Mittersill ins Angebot zu integrieren und dadurch einen attraktiven Mehrwert für den Gast zu schaffen, so der Tourismusreferent weiter.

"Die Hohe Tauern-Card soll vor allem auch einen Beitrag dazu leisten, dass wir in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern weiterhin eine positive Tourismusentwicklung sicherstellen können. Sie wird aber natürlich auch allen Salzburger Nationalparkbesucherinnen und -besuchern gerne angeboten", so Eberle und Haslauer abschließend.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/3932

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0002