• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Swarovski Innsbruck - Umbau 2011: Neues Gesicht im historischen Gewand

Innsbruck (TP/OTS) - Seit vielen Jahren ist Swarovski Innsbruck funkelnder Anziehungspunkt der Innsbrucker Altstadt rund um das Goldene Dachl. Ab August 2011 strahlt Swarovski Innsbruck noch heller: Im Jänner 2011 beginnen umfassende Umbaumaßnahmen, die Swarovski Innsbruck in einen noch vielfältigeren Ort des kristallinen Erlebens verwandeln werden. Während der Umbauphase bezieht Swarovski die neu gestalteten Räumlichkeiten in der Innsbruck Information am Burggraben 3.

Avantgarde trifft Historie

Ab August 2011 wird Swarovski Innsbruck noch größer, noch moderner, noch beeindruckender sein. Nach umfassenden Umbaumaßnahmen befindet sich der größte Swarovski-Store der Welt in Innsbruck, und in ihm ein einzigartiges Shopping-Ambiente: Mit einem avantgardistischen Auftritt, anknüpfend an das geschichtsträchtige Flair der Altstadt, entsteht eine kunstvolle Verbindung zwischen Historie und Zukunftsdenken. Als Raum für vielfältige kristalline Impressionen, stimmungsvoll gerahmt von denkmalgeschütztem Gemäuer verspricht Swarovski Innsbruck ein Symbol für Zeitlosigkeit und Freude zu werden. Für Daniel Süß, neben Hanno Schlögel einer der zwei Innsbrucker Architekten des Projekts, eine Herausforderung: "Es ist uns daran gelegen das Zeitgenössische, kontrapunktisch der vorhandenen Substanz gegenüber zu stellen und daraus ein spannendes Zusammenspiel entstehen zu lassen." Das ideenreiche Konzept von Schlögl & Süß Architekten, die auch bereits Swarovski Wien gestaltet haben, sieht eine schillernde Markenplattform vor. Wechselnde Ausstellungsobjekte mit viel Glamour, Kunstinstallationen mit viel Glanz und natürlich sämtliche Produktwelten von Swarovski finden hier eine neue Repräsentation am Heimatstandort des Unternehmens Swarovski.

Hommage an die Heimat des Kristalls

Die Entscheidung für dieses Projekt trägt der Tatsache Rechnung, dass Tirols Hauptstadt Innsbruck und Swarovski in besonderer Weise miteinander verbunden sind: In Tirol ist das Kristall von Swarovski zu Hause. Insofern dient der Umbau von Swarovski Innsbruck dazu, einen beliebten Anziehungspunkt noch sehenswerter zu gestalten und somit das Einkaufen für heimische und internationale Gäste mit noch mehr Inspirationen zu erfüllen. Für diese Hommage investiert Swarovski rund 8,5 Millionen Euro. "Das Projekt ist eine Ovation an die Heimat des Kristalls", sagt Andreas Braun, Geschäftsführer von Swarovski Innsbruck. "Wir verneigen uns damit jedoch nicht nur vor dessen Geschichte und ungebrochener Anziehungskraft, sondern vor allem vor der traditions- und perspektivenreichen Umgebung, in die es hier eingebettet ist."

Partnerschaft mit Potenzial

Die Innsbrucker Innenstadt wird mit Beginn des Umbaus von Swarovski Innsbruck ab Jänner 2011 jedoch nicht auf das Leuchten von Kristall verzichten müssen: Um auch während der Umbauarbeiten für Kunden und Kristallfreunde präsent zu sein, durfte Swarovski, dank des Entgegenkommens des Tourismusverbandes Innsbruck, die Räumlichkeiten der Innsbruck Information am Burggraben 3 zu einem temporären Swarovski-Store umgestalten. Obmann des Tourismusverbandes Innsbruck und seine Feriendörfer, Karl Gostner, zeigt sich begeistert von der Kooperation: "Wir freuen uns, die gute Zusammenarbeit zwischen Innsbruck Tourismus und Swarovski Innsbruck fortzusetzen. Im Rahmen dieses richtungsweisenden Projekts entstehen ganz neue Ansatzpunkte für die Zukunft: Ideen und Inspirationen, wie das Potenzial der Räumlichkeiten der Innsbruck-Information künftig genutzt werden kann." So zeigt sich auch bei diesem Aspekt, dass die Umbaumaßnahmen vor allem den Blick in die Zukunft wahren - sei es hinsichtlich Design oder Konzeption. Denn wenn sich im Sommer 2011 die Türen von Swarovski Innsbruck wieder öffnen, erstrahlt vor allem eines: ein neues Gesicht im historischen Gewand.

d. swarovski tourism services gmbh: Fortführung eines Erfolgskonzepts

Kristall ist ohne Frage ein Element, das fasziniert, und die Orte, an denen man Kristall begreifen und erleben kann, erfreuen sich daher größter Beliebtheit. Mit innovativen Kommunikations-konzepten trägt die d. swarovski tourism services gmbh, eine hundertprozentige Tochter-gesellschaft von D. Swarovski KG, entscheidend zur Imagebildung und erfolgreichen Vermarktung der Marke Swarovski bei. Mit Swarovski Innsbruck, Swarovski Wien und natürlich den Swarovski Kristallwelten betreibt die d. swarovski tourism services gmbh nicht nur Repräsentationen eines kristallinen Produktuniversums, sondern vielmehr Kunst- und Fantasiewelten, in denen weltbekannte Designer und Künstler ihre Spuren hinterlassen, die aber auch mit zahlreichen Veranstaltungen ein kommunikatives Zentrum des kulturellen Austauschs darstellen. Die Faszination Kristall lockt Jahr für Jahr unzählige Menschen an: Pro Jahr erleben etwa 1,2 Millionen Gäste aus der ganzen Welt Momente des Staunens in Tirol, bei einem Besuch der Swarovski Kristallwelten oder von Swarovski Innsbruck. Der Umbau von Swarovski Innsbruck ist daher die Erweiterung eines bislang bereits sehr erfolgreichen Konzepts und garantiert den jährlich rund 500.000 Besuchern ein Erlebnis von noch größerer Intensität.

SWAROVSKI INNSBRUCK UMBAU IM ÜBERBLICK:

Beginn Umbau: 2. Jänner 2011
Geplante Fertigstellung: 29. Juli 2011
Eröffnung: 30 .Juli 2011

Baudetails
Investitionsvolumen: 8.5 Millionen
Architekten: Hanno Schlögl & Daniel Süß (Schlögl & Süß Architekten)

Swarovski Store am Burggraben in der Innsbruck Information Burggraben 3
6020 Innsbruck, Austria
Öffnungszeiten (von Jänner bis August 2011)
Montag bis Sonntag von 8 - 20 Uhr

Text- und Bildmaterial zum Download unter www.swarovski.com/innsbruck/presse

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0008