Aktueller Channel

TPT0004 | 09.03.2011 | 11:54 | Channel: Tourismuswirtschaft

Aussender: Wirtschaftskammer Österreich


Stichworte: EU / Hotelgewerbe / Klassifizierung / WKÖ / Wirtschaft

Hotellerie: Präsentation der "Hotelstars Union" in Brüssel ein voller Erfolg

Utl.: EU-Kommission gratuliert zur Errungenschaft der gemeinsamen Europäischen Hotelklassifizierung - Ennemoser: "Europaweite Zusammenarbeit ist richtungsweisend"

   Wien (TP/OTS) -    Die Präsentation der "Hotelstars Union" von
HOTREC, dem europäische Hotellerie-Dachverband, im Europäischen
Parlament vergangene Woche war ein voller Erfolg. Die im Dezember
2009 gegründete erfolgreiche Initiative einer harmonisierten
Hotelklassifizierung in Europa ist bereits von zehn europäischen
Ländern angenommen worden, die einen Markt von 18.000 klassifizierten
Hotels und 150 Millionen Einwohnern repräsentieren. "Gratulation zu
der herausragenden Errungenschaft einer Harmonisierung der
Hotelklassifizierungskriterien in Europa", hieß es von Seiten des
Vizepräsidenten der Kommission, "die Brancheninitiative erbringt
einen echten europäischen Mehrwert".

   Für den Vertreter der österreichischen Hotellerie vor dem
EU-Parlament, Klaus Ennemoser, den Obmann des Fachverbandes
Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), ist diese
Anerkennung aus Brüssel eine weitere Bestätigung der ursprünglich vom
Fachverband Hotellerie initiierten länderübergreifenden
Zusammenarbeit bei der Hotelsternevergabe. Bereits im Jänner 2011
wurde die Initiative im Tourismusausschuss des österreichischen
Nationalrates aufgegriffen. "Die Forderung nach einer europaweiten
harmonisierten Hotelklassifizierung, wie wir sie im Rahmen der
"Hotelstars Union" bereits umgesetzt haben, gewinnt damit immer mehr
Zuspruch", zeigt sich Ennemoser erfreut.

   Harmonisierte Hotelsterne bieten Gästen europaweit mehr
Transparenz

Neben der erhöhten Transparenz und Berechenbarkeit für den Hotelgast
zeichnet sich die Hotelstars Union vor allem dadurch aus, dass sie
fernab von zusätzlichen behördlichen Vorschriften und Belastungen
inzwischen von zehn nationalen Branchenverbänden getragen wird. Für
Ennemoser ein Beweis, dass ein Europa der Bürger möglich ist: "Die
neue Hotelklassifizierung ist ein seltenes Beispiel dafür, dass eine
europaweite Zusammenarbeit auch auf freiwilliger Basis funktionieren
kann." Dass die heimische Hotelklassifizierung europaweite Grundlage
für ein gemeinsames System geworden sei, spiegelt die Bedeutung
Österreichs als Tourismusland wieder, so Ennemoser abschließend.

HOTREC repräsentiert Hotels, Restaurants und Cafés auf europäischer
Ebene. Die Branche umfasst 1,7 Millionen Betriebe, von denen knapp 92
Prozent Mikrobetriebe mit weniger als 10 Mitarbeitern sind. Das
Gastgewerbe steht für 9,5 Millionen Arbeitsplätze allein in der
Europäischen Union. HOTREC bringt 39 nationale Hotel- und
Gaststättenverbände aus 23 europäischen Ländern zusammen. Weitere
Informationen
erhalten Sie unter www.hotrec.eu und www.hotelstars.eu.

Der Fachverband Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich
vertritt 18.000 Beherbergungsbetriebe mit 1,05 Millionen Betten.
9.000 Beherbergungsbetriebe sind mit 29.000 geprüften Sternen
klassifiziert. Mit 125 Millionen Nächtigungen jährlich legt
Österreichs Hotellerie einen wichtigen Grundstein für eine direkte
Wertschöpfung im Tourismus von 15,3 Milliarden Euro. Jeder fünfte
Vollzeitarbeitsplatz wird im Tourismus und in der Freizeitwirtschaft
generiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.hotelverband.at
und www.hotelsterne.at. (ES)

Rückfragehinweis:
   Mag. Matthias Koch, Geschäftsführer
   Fachverband Hotellerie, Wirtschaftskammer Österreich
   Tel: +43 (0)5 90 900 3554
   Email: hotels@wko.at

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0004    2011-03-09/11:54

091154 Mär 11

TMP0003 0417


Aussender

Wirtschaftskammer Österreich Rss

Zur Pressemappe

Geokoordinaten


Themen

Personen

Orte


Bitte warten...

Ähnliche Aussendungen