Aktueller Channel

TPT0006 | 01.04.2011 | 14:31 | Channel: Tourismuswirtschaft

Aussender: ÖHV - Österreichische Hoteliervereinigung


Stichworte: Bildung / Hotelgewerbe / Internet / Marketing / Tourismus / Wien / Wirtschaft

Web-Vertrieb: Chance und Herausforderung zugleich

Utl.: ÖHV-Offensive: Die guten Geister unter Kontrolle halten

   Wien (TP/OTS) - ÖHV Touristik Service GmbH (Wien): Google steht
vor dem Sprung zum Direktvertrieb, die Provisionen der
Reiseplattformen steigen, Facebook und Bewertungsplattformen reißen
immer mehr Inhalte an sich. Preise und Informationen zu steuern wird
für Hoteliers zunehmend schwierig. Umso wichtiger ist es,
Entwicklungen zu beobachten und Buchungen über die eigene Website
forcieren.
Die ÖHV hilft dabei.

   79 % der Internetnutzer recherchieren vor Reisen im Web, 59 %
buchen online. Tendenz: stark steigend. "Das Online-Geschäft zieht
Umsätze aus anderen Märkten ab. Wer die Entwicklung halbherzig
verfolgt, verliert Marktanteile. Wer besser informiert ist als die
anderen, gewinnt", erklärt der Geschäftsführer der ÖHV Touristik
Service GmbH, Thomas Reisenzahn. Der 8-tägige Lehrgang "Online
Vertrieb & Social Media" und das Praktikerseminar "Online-Vertrieb im
Umbruch" informieren über Entwicklungen am Online-Markt - und wie man
ihnen am besten begegnet!

Besser sein als die Suchmaschinen: Die ÖHV hilft dabei!

   Problematisch sieht Reisenzahn die wachsende Marktmacht einiger
weniger Plattformen: "Kommissionen steigen, Stornobedingungen und
Suchmaschinenmanagement werden zu Lasten der Hoteliers geändert.
Praktisch jede Plattform fordert den besten Preis und das letzte
Zimmer." Was tun? Buchungen über die eigene Website forcieren! "Je
mehr Direktbuchungen in der Destination, umso weniger Geld fließt aus
der Region ab - ein enormer Wettbewerbsvorteil für die Destination",
setzt Reisenzahn auf ein Umdenken bei den Tourismusverbänden.
Hoteliers sollten ihren Teil beitragen: "Bieten Sie dem Gast den
besten Preis, der über ihre Website bucht! Bieten Sie nur auf Ihrer
Website exklusive Zusatzleistungen an, und zwar über eine
userfreundliche Buchungsmaske!"

Mobile Web ist überall: Wer das nutzt, gewinnt!

   Die mobile Internetnutzung wächst dreimal schneller als die
Nutzung über den Stand-PC. Beim Online-Vertriebs-Seminar Ende April
sehen die Teilnehmer, was Apps wirklich bringen. Beim
Praktikerseminar "Online-Vertrieb im Umbruch" am 28. April im
Salzkammergut stehen Trends und Entwicklungen bei
Buchungsplattformen, Bewertungsportale und Suchmaschinenmarketing
sowie mobile Web und Social Media auf dem Programm.

   Infos und Anmeldung unter www.oehv.at/seminare, unter Tel. 01/533
09 52-12 oder per e-mail an oliver.wolf@oehv.at. Die Kosten betragen
280,- Euro für ÖHV-Mitglieder und 360,- Euro für Nicht-Mitglieder
(exkl. USt.).

   In 2 x 4 Tagen zum Profi in Online-Vertrieb und Social Media
Der Lehrgang "Online-Vertrieb & Social Media" findet in zwei Blöcken
von 2. bis 5. Mai 2011 in Kitzbühel und von 16. bis 19. Mai 2011 in
Egg am Faakersee statt. Die Inhalte reichen vom optimalen
Webauftritt, von rechtlichen Rahmenbedingungen über den
verkaufsfördernden Einsatz von Text, Video und Bildern bis zur
effektiven Nutzung von Buchungsplattformen und Bewertungsportalen,
Social Media und m-Commerce. Weitere Informationen finden
Interessierte unter www.oehv.at/lehrgang, Tel.: 01/533 09 52-27 oder
per e-mail an lehrgang@oehv.at. Die Kosten betragen pro Block 875,-
Euro für ÖHV-Mitglieder bzw. 1.185,- Euro für Nicht-Mitglieder (exkl.
USt.).

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter
www.oehv.at/presse

Rückfragehinweis:
   Thomas Reisenzahn
   Geschäftsführer
   Tel.: +43 (0)1 533 09 52
   Fax: +43 (0)1 533 70 71
   E-Mail: office@oehv.at, www.oehv.at

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0006    2011-04-01/14:31

011431 Apr 11

TPK0007 0474


Aussender

ÖHV - Österreichische Hoteliervereinigung Rss

Zur Pressemappe
Feedback
an den Aussender

Geokoordinaten


Themen

Personen

Orte


Bitte warten...

Ähnliche Aussendungen