• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

d. swarovski tourism services gmbh ab 2012 mit neuer Führung

Plangemäß kommt es Ende dieses Jahres zu einem Generationswechsel im Management der d. swarovski tourism services gmbh (STS) in Wattens.

Wattens (TP/OTS) - Den konzerninternen Richtlinien folgend zieht sich der bisherige Geschäftsführer Andreas Braun mit 65 Jahren per 31.12.2011 zurück, mit Jänner 2012 übernimmt der bisherige Marketing Director Stefan Isser, 39 Jahre, die operative Führung der drei STS-Standorte - SWAROVSKI KRISTALLWELTEN, SWAROVSKI WIEN und SWAROVSKI INNSBRUCK.

Die interne Nachfolge von Andreas Braun als Geschäftsführer der d. swarovski tourism services gmbh (STS) wurde von der Konzernleitung einstimmig bestätigt. Mit Stefan Isser rückt ein international erfahrener Experte im Tourismus- und Destinationsmarketing in die Führungsverantwortung, der bereits seit Jahren als STS Marketing Director und 1. GF-Stellvertreter von Braun fungierte. Als wunschgemäße Nachfolge bezeichnet Braun den Wechsel, der Kontinuität in der weiteren internationalen Positionierung der STS Standorte garantiere. Er selbst werde sich auch weiterhin in unterschiedlichsten Tätigkeitsbereichen engagieren, detaillierte Pläne gebe es dazu aber noch nicht. Jedenfalls habe der Begriff "Ruhestand" im persönlichen Kontext auch weiterhin wenig Bedeutung, so Braun schmunzelnd.

Braun wechselte 1995 zu Swarovski, zuvor war er u.a. als Direktor der Tirol Werbung tätig, wo er international vielbeachtete Imagekampagnen wie "Starkes Land" kreierte, aber auch für die Einführung diverser innovativer Projekte, z.B. visuelle Kommunikation, digitale Netzwerke, verantwortlich zeichnete. Er gilt in diesem Zusammenhang auch als einer der Gründungsväter von Tiscover. Ab 1995 widmete sich Braun dem Aufbau der SWAROVSKI KRISTALLWELTEN, die in den ersten 15 Jahren ihres Bestehens fast 10 Mio. Besucher aus aller Welt faszinierte und rasch zu einer der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Österreichs avancierte. Der Riese, das Wahrzeichen der Kristallwelten, ist längst zu einem gleichermaßen anziehenden wie vielschichtigen Symbol für einen Ort der Kunst und der Begegnung geworden. Die erfolgreiche Verschmelzung von kristallinen Produktwelten und dem Schaffen renommierter Künstler gelang innerhalb der STS aber auch bei SWAROVSKI WIEN und SWAROVSKI INNSBRUCK, zwei weiteren STS Standorten, die jährlich rund 1,3 Mio. Besucher verzaubern.

Der gebürtige Tiroler Stefan Isser begann seine berufliche Laufbahn in der Tirol Werbung als Marketing- und Medienmanager für Osteuropa und Asien. 1999 wechselte er als Head of Tourism Marketing zu Swarovski nach Wattens. Seit 2006 fungierte Isser als Marketing Director und 1. GF Stellvertreter der STS. "Ich freue mich über die neue Herausforderung gleichermaßen wie über das spürbare Vertrauen seitens des Unternehmens", so Isser in einer ersten Reaktion.

Die d. swarovski tourism services gmbh ist eine 100% Tochter von Swarovski, beschäftigt 271 Mitarbeiter und zeichnet für das Management der drei STS Standorte - SWAROVSKI KRISTALLWELTEN, SWAROVSKI WIEN, SWAROVSKI INNSBRUCK - verantwortlich, in denen jährlich rund 2 Mio. Besucher begrüßt werden.

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0003