• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Eine Österreichische Idee wird international erfolgreich: theALPS 2011

Wien/Innsbruck (TP/OTS) - Vom 5. bis 7. Juni findet in Innsbruck
zum ersten Mal die Vollversion von "theALPS" statt. Was 2007 als Idee in Tirol begann, ist zu einem Länder übergreifenden, neuartigen Messe- und Netzwerkformat für den europäischen Alpentourismus gewachsen.

Alpine Top-Angebote werden im Rahmen von theALPS von 5. bis 7. Juni in Innsbruck in einer beeindruckenden Agglomeration zu sehen sein. In den letzten Monaten ist es gelungen, den Alpenbogen fast gänzlich zu schließen, und so internationalen Einkäufern und Anbietern alpiner Tourismusprodukte eine Plattform zu bieten, die mit Spannung erwartet wird. Bei theALPS 2011 präsentieren sich Tourismusanbieter aus theALPS-Partner-Regionen und -destinationen. Dazu zählen die Top-12 Alpendestinationen der Allianz "Best of the Alps" sowie die Regionen Bayern, Graubünden, Kärnten, Rhône-Alpes, Steiermark, Salzburg, Südtirol, Tirol, Trentino, Vorarlberg und Wallis. Diese starken Partner repräsentieren rund zwei Drittel des gesamten Nächtigungsaufkommens im Alpenraum!

Der Schulterschluss ist gelungen

"Es war von enormer Bedeutung, dass wir es durch die Prologveranstaltung 2010 geschafft haben, viele von der Qualität dieser Idee eines neuartigen alpinen Messe- und Netzwerkformates zu überzeugen", erklärt Josef Margreiter als einer der Initiatoren und theALPS-Partner. "So können wir vor Beginn der ersten eigentlichen Bewährungsprobe dieses Formats stolz vermelden: Was Rang und Namen hat, ist bei theALPS dabei."

Zentrale Aufgabe von theALPS ist es, die alpine Innovationskraft auf einem Platz zu bündeln und das Bild auf die hervorragende Tourismusinfrastruktur und die Vorzüge dieses einmaligen Urlaubs- und Lebensraums zu schärfen. theALPS ist ein langfristiges Projekt, das in Zukunft zur ständigen Einrichtung für den Alpenraum werden soll.

Österreich als Gastgeber

Austragungsort der ersten Vollversion von theALPS ist - wie bereits beim Prolog vergangenen Herbst - Österreich. Die Alpen als einzigartiger Lebens- und Kulturraum sind für Österreich DAS Reservoire für lebensnotwendige Ressourcen wie Wasser, Wald oder Artenvielfalt, erklärt Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung. "Sie prägen aber auch die Geschichte Österreichs und unsere Entwicklung - und natürlich bestimmen sie auch wesentlich das Image des Urlaubslandes Österreich mit. Die Alpen sind daher wichtiger Teil der Marke Urlaub in Österreich und auch in der Tourismusstrategie des Bundes prominent vertreten."
Für die Geschäftsführerin der Österreich Werbung unterstreicht theALPS die Bedeutung Österreichs im gesamten alpinen Raum. So hat Österreich von allen acht Alpenländern mit 28,5% den flächenmäßig größten Anteil an den Alpen. Rund 30% aller Nächtigungen entfallen auf die österreichischen Alpenregionen.

Mehr als ein Termin - theALPS ist jahresumspannend

Eine der Innovationen von theALPS ist, dass es sich hier nicht um eine touristische Messe im klassischen Sinn handelt. "Natürlich werden sich in unserem Handelsraum im Congress Innsbruck internationale Top-Einkäufer mit alpinen Anbietern treffen", erklärt Helene Forcher, die Projektkoordinatorin der diesjährigen Veranstaltung. "Wir haben aber mit theALPS den Weg bestritten, dass sich Ein- und Verkäufer bereits im Vorfeld virtuell auf einer Internet basierenden Handelsplattform über Angebot und Nachfrage informieren können und sich für die eigentliche Veranstaltung ihre Geschäftstermine aufgrund sehr konkreter Informationen zusammenstellen können." Diese Plattform steht den alpinen Touristikern und internationalen Einkäufern ab Juni 365 Tage im Jahr zur Verfügung.

Plattform für gute Geschäfte

Der Handelsraum von "theALPS" wird vor der ersten eigentlichen Veranstaltung bereits gut angenommen. Mit dabei sind rund 80 internationale Vertriebspartner aus Deutschland, Schweiz, Italien oder aus Nord- und Osteuropa - darunter so klingende Namen wie TUI UK, booking.com, Thomas Cook, Dertour und viele andere. Sie treffen am 6. und 7. Juni im Handelsraum im Congress Innsbruck auf rund 130 alpine Anbieter mit ihren konkreten Angeboten. Einer dieser alpinen Anbieter ist die Angebotsgruppe "Urlaub am Bauernhof". "Von einem starken Alpen-Tourismusnetzwerk erwarten wir uns eine Unterstützung unserer Aktivitäten in den Kernmärkten sowie gute Kontakte zu Multiplikatoren auf den internationalen Märkten", erklärt Hans Embacher, GF von Urlaub am Bauernhof.

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0002