• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Einzigartige Ausstellung - Alpine Ökologie

Feierliche Eröffnung der alpenweit einzigartigen Ausstellung "Alpine Ökologie" im Haus Alpine Naturschau auf der Großglockner Hochalpenstraße

Salzburg (TP/OTS) - Das "Haus Alpine Naturschau" an der Großglockner Hochalpenstraße beherbergt als weltweit einziges Museum eine Ausstellung über alpine Ökologie. Achtzehn Jahre nach ihrer Eröffnung wurde die Alpine Naturschau nun rundum erneuert und in zeitgemäßem Design gestaltet. Besucher tauchen mithilfe moderner Präsentationstechniken tief in die großen und kleinen Lebenswelten der Hochgebirgsnatur ein.

Einzigartige Einblicke

Dabei werden die extremen Lebensbedingungen des Hochgebirges genauso vermittelt wie Anpassungsstrategien von Tieren und Pflanzen. Zeitliche Abläufe, das Wachstum der Pflanzen und das Zusammenwirken von Gelände, Wind und Schnee werden mithilfe von Animationen dargestellt. Ein neuer Film entführt in die Welt der Murmeltiere und in die Besonderheiten des hochalpinen Jahreslaufs in ihrem Lebensraum.

"Mit der neuen und alpenweit einzigartigen Ausstellung "Alpine Ökologie" beweist die Großglockner Hochalpenstraßen AG, dass sie einen unverzichtbaren Beitrag zur Bildungsaufgabe des Nationalparks Hohe Tauern leistet. In rund 2300 Metern Höhe kann der Besucher inmitten der Urlandschaft des Nationalparks komplexe ökologische Zusammenhänge und Wechselbeziehungen erleben und verstehen," so Landesrätin Dr. Tina Widmann.

Direktor Haus der Natur, Dr. Norbert Winding: "Die Alpine Naturschau ist alpenweit einzigartig. Hier werden Sie die Besonderheiten und Zusammenhänge der alpinen Natur sehen und verstehen!"

Die Ausstellung "Alpine Ökologie" ist ein weiteres attraktives Angebot für die Besu-cher der Großglockner Hochalpenstraße. Wir sind stolz diese Anleitung zum Verste-hen der alpinen Naturräume auf wissenschaftlich höchstem Niveau und anhand zeitgemäßer Museumsdidaktik für Jung und Alt kostenlos anbieten zu können," so Dr. Johannes Hörl, Generaldirektor Großglockner Hochalpenstraßen AG.

Landesrätin Dr. Tina Widmann und Direktor Dr. Norbert Winding durchschnitten heute gemeinsam mit GD Dr. Johannes Hörl das blaue Band, um die Ausstellung "Alpine Ökologie" feierlich zu eröffnen.

Das Haus Alpine Naturschau befindet sich am "Oberen Nassfeld" auf 2.260 Meter Seehöhe. Der Eintritt ist frei!

Weitere Bilder zur Ausstellungseröffnung sind ab 17.00 Uhr unter folgendem Link abzurufen:
http://www.austria-pressefoto.at/login.php

Benutzername: AlpineNaturschau
Passwort: FoToS
Bitte Groß- und Kleinschreibung beachten.

Weitere Infos sowie Bildmaterial zur freien Verwendung unter:
www.grossglockner.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0006