• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Best Western Marke: Erfolgreiche Premiere für PLUS(R), dickes Plus für PREMIER(R)

Best Western mit Zuwachs und hoher Akzeptanz bei neuen Marken-Schienen in US und Europa

Wien (TP/OTS) - Einen erfolgreichen Start legte Best Western, weltweit größte Gruppe eigenständiger Privathotels, mit der Erweiterung seines Hotel-Spektrums um BEST WESTERN PLUS(R) Hotels und der US-Markteinführung der luxuriösen BEST WESTERN PREMIER(R) Hotels vor: Seit Jahresbeginn aktivieren wöchentlich mehr Best Western Hotels ihren neuen Markenauftritt; hunderte Hotels werden sich dafür entscheiden, ein Komfort-Plus anzubieten oder gar in die Premiumklasse von Best Western aufzusteigen. Auch alle anderen Unternehmenstrends weisen weiterhin deutlich nach oben.

Die größte Hotelgruppe der Welt hat im 65. Bestehensjahr wesentliche strategische Schritte gesetzt: Neben der weltweiten Neueinführung der Hotelklasse BEST WESTERN PLUS(R), die sich an sehr komfortbewußte Gäste mit einem Auge für "nette Kleinigkeiten" richtet, wurde die in Europa bereits seit 2003 sehr erfolgreiche Premium-Hotelklasse BEST WESTERN PREMIER(R) nun auch in Nordamerika gestartet.

Trotz des besonderen Aufwands in Ambiente und Services, der für die Qualifizierung als BEST WESTERN PREMIER(R) Hotel vorgeschrieben ist und Monate Vorlaufzeit erfordert, haben bereits 8 US-Hotels im PREMIER(R) -Status eröffnet. Für die USA werden 2011 noch weitere 15-20 BEST WESTERN PREMIER(R) Hotels erwartet. Damit ist die Luxusklasse von Best Western in bereits 31 Ländern mit weit über 120 Häusern vertreten und wächst ständig.

Noch rascher entwickelt sich die neue Hotelklasse BEST WESTERN PLUS(R), für deren ebenfalls deutlich erweiterte Standards einiges an Material- und Zeitaufwand nötig ist: Aus einer dreistelligen Anzahl an Interessenten konnten schon in den ersten Monaten des Jahres bereits 21 Häuser das Signet PLUS(R) in ihren Namen setzen: In Österreich(3), England(3), Frankreich(2), Australien(2), Rumänien(2), Moldavien(2), Nigeria(2), Thailand(2) sowie Slowakei, Irland, Schottland, Griechenland, Bulgarien, Ecuador, Schweden, Schweiz und Türkei jeweils ein Hotel. Europaweit werden 2011 etwa 200 BEST WESTERN PLUS(R) Häuser erwartet. In den USA sind bereits 700 Häuser aktiv, 1.000 könnten es 2011 werden. Mit Asien, Afrika und Australien liegt das Potential weltweit bei weit über 1.200 Häusern.

2011 (wie die Jahre zuvor) stimmen auch alle weiteren Zahlen freudig: So konnte der Umsatzanteil der Vielbucherprogramme um über 20% gesteigert werden - ein Beweis für die Zufriedenheit der Stammkunden; der Gesamtumsatz stieg um 14%, die Anzahl der gebuchten Nächtigungen um 11% bei weiter leicht steigendem Durchschnitts-Zimmerpreis.

Best Western Zentraleuropa: Hochburg der Qualität

"Nicht nur ist der Anteil an aktiven BEST WESTERN PREMIER(R) und BEST WESTERN PLUS(R) Hotels (mit 4 Häusern seit April 2011) im weltweiten Vergleich in Zentraleuropa am höchsten, die Hotels im Portfolio von Best Western Central Europe liegen auch bei Qualitätsüberprüfungen und Auszeichnungen immer an der Weltspitze der Gruppe", unterstreicht COO Ivona Meissner den Erfolg, den die Hotels und das Unternehmen gemeinsam erringen.

"Best Western macht die Arbeit einfacher"

"Wie uns viele Hoteliers bestätigen, sind die Programme und Services, die wir für sie realisieren, mitverantwortlich für die guten Unternehmensdaten ihrer Mitgliedshotels. Gerade auch die Einführung der neuen Hotelklasse geht - betrachtet man den Aufwand -reibungslos vonstatten". So etwa bestätigt Stefan Sattler, Front Office Manager des BEST WESTERN PLUS(R) Central Hotel Leonhard (Feldkirch, Österreich), dass Best Western die Arbeit wirklich viel einfacher mache als dies bei deren alten Hotelkette der Fall war. Weitere BEST WESTERN PLUS(R) Hotels in Zentraleuropa: BEST WESTERN PLUS Hotel Goldener Adler ****, BEST WESTERN PLUS Hotel Leipziger Hof **** (beide Innsbruck) sowie das BEST WESTERN PLUS Hotel Belassi **** im slowakischen Bojnice.

Jedes der zentraleuropäischen BEST WESTERN PLUS(R) Hotels hat sein índividuelles Komfort- und Leistungsbouquet gewählt - ob elegantes Entree mit Blumen, Musik und Überdachung von der Autotür bis zur Rezeption oder superbe Betten in Extralänge:

"Das sind einfach Wohlfühlqualitäten, die man erleben muss! Wir sind so stolz auf die Hotels in unserer Region!", nickt Christian Hofer, Präsident und CEO von Best Western Central Europe, "Und wir sehen am großen Interesse an unserer Marke, das uns vor allem auch in den neuen Märkten des Donauraumes entgegengebracht wird, dass wir an unserem 30. Jahrestag der Präsenz der Marke in Zentraleuropa auf eine erfolgreiche Fortsetzung unseres Weges anstoßen dürfen".

Auch 2011 bleibt Best Western mit großem Abstand die stärkste Hotelmarke in Österreich und in sieben weiteren Ländern Zentraleuropas. Best Western liegt in Europa weit vor Accor-IBIS und Accor-Mercure und dominiert weltweit den Markt mit großem Abstand vor Holiday Inn und Marriott.

Unternehmensinformation Best Western / Best Western Central Europe (BWCE)
http://www.ots.at/pressemappe/7846

Best Western ist mit über 4.000 Häusern in 90 Ländern die weltweit größte Gruppe eigenständiger Privathotels. BWCE betreut als Regionalorganisation über 70 Hotels in AT, CZ, SK, HU, SLO, HR, RS, ME und MK.

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0005