• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Podiumsdiskussion "Wer wird heute noch Hotelier?"

Tourismus Community Austria am 31. August beim Europäischen Forum Alpbach

Innsbruck (TP/OTS) - In den nächsten zehn Jahren stehen mehr als 2.000 Hotelbetriebe in Österreich zur Übergabe an. Schwierige finanzielle Rahmenbedingungen, steuerliche Hürden und ein immer schärferer Wettbewerb setzen zudem immer mehr Familienunternehmen unter Druck. Die Tourismus Community Austria (TCA) greift dieses Thema am 31. August 2011 im Rahmen der Wirtschaftsgespräche des Europäischen Forum Alpbach in Tirol auf.

Hohe Personalkosten, unattraktive steuerliche Rahmenbedingungen und finanzielle Lasten lassen so manchen österreichischen Hotelier nicht ruhig schlafen. Denn immer mehr familiengeführte Tourismusbetriebe in Österreich haben ein Nachfolgeproblem: wenig attraktive Berufsaussichten, andere Karrierepfade, Standortnachteile und nicht zuletzt ein zunehmend schwieriges unternehmerisches Umfeld führen dazu, dass Unternehmerkinder für die Nachfolge nicht mehr zur Verfügung stehen. Statistisch gesehen schaffen in Österreich 50 Prozent der neu gegründeten Familienunternehmen den Sprung in die zweite Generation, in die dritte Generation sind es nur mehr 10-20 Prozent.

Unter dem Titel "Wer wird heute noch Hotelier?" greift die TCA im Rahmen des Europäischen Forum Alpbach die Nachfolgeproblematik in der österreichischen Hotellerie thematisch auf: Welche Betreiber(gruppen) drängen in den heimischen Hotelmarkt? Was wird aus dem "österreichischen Gastgeber"? Welche Betreibermodelle kann der österreichische Tourismus selbst entwickeln?
Bestandteil der Diskussion werden zudem die Ergebnisse einer durch das IFIT, Institut für innovativen Tourismus, derzeit durchgeführten Umfrage im Auftrag der Österreichischen Notariatskammer zum Thema "Nachfolge und Betriebsübergabe in der österreichischen Hotellerie" sein.

Am Podium diskutieren:
- Mag. Wolfgang Kleemann (Direktor der Österreichischen Tourismusbank)
- Dr. Petra Stolba (Österreich Werbung)
- Dr. Jakob Edinger (ETB Edinger Tourismusberatung)
- Erich Falkensteiner (Falkensteiner Michaeler Tourism Group)
- Dr. Alois Kronbichler (Kohl & Partner)
Die fachliche Leitung der Diskussionsrunde erfolgt durch Prof. Hubert Siller (MCI Tourismus Innsbruck).

Tourismus Community Austria "Wer wird heute noch Hotelier?"
31. August 2011, 17.00 Uhr
Saal Liechtenstein-Hayek, Congresszentrum Alpbach
A-6236 Alpbach 246

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
http://www.tourismuscommunity.at/

Alpbach als Chance für TCA

Die Möglichkeit, mit der zweiten Veranstaltung der Tourismus Community Austria beim Europäischen Forum Alpbach zu Gast zu sein, sehen die Initiatoren als große Chance für das noch junge Netzwerkprojekt. Die TCA ist eine unabhängige professionelle Plattform für innovativ denkende und handelnde Touristiker. Im Rahmen der Initiative können die Teilnehmer und Partner umfassenden Gedankenaustausch pflegen, Netzwerkkontakte knüpfen und sich mit wichtigen Zukunftsthemen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft auseinandersetzen. Mit der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der WKÖ, der Österreichischen Hoteliervereinigung, der Österreich Werbung, der Tirol Werbung sowie Kohl & Partner konnten die Gründer der Tourismus Community Austria, APA-OTS Tourismuspresse und pro.media.kommunikation, starke Partner für die Umsetzung der Netzwerkidee gewinnen.

Tourismus Community Austria "Wer wird heute noch Hotelier?"

Datum: 31.8.2011, um 17:00 Uhr

Ort:
Congresszentrum Alpbach Saal Liechtenstein-Hayek
246, 6236 Alpbach

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0001