• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

BERG 2012: Das traditionsreiche Jahrbuch des Alpenvereins in frischem Design

Innsbruck (TP/OTS) - Frischer Wind für BERG 2012: Nach gründlichem inhaltlichen und grafischen Relaunch startet das traditionsreiche Alpenvereinsjahrbuch BERG mit neuem Schwung in die Zukunft:
magazinartiger, emotionaler und großzügiger im Layout, wertiger in Papier und Druck, engagiert, kompetent und konsequent nah dran an Alpinthemen, die auch morgen noch von Bedeutung sind.

BERG 2012 bietet mit erstklassigen Beiträgen namhafter Autoren und Fotografen einen einzigartigen Überblick über die wichtigsten Themen und Trends aus der Welt des Bergsports. Diesmal mit großem Fokusthema "Weltnaturerbe Dolomiten", Gebietsthema "Brenta" und einem Frauenschwerpunkt im internationalen Chronikteil. Neu ist auch die umfassende Kulturchronik: Was prägt unser Bild vom Bergsteigen, und wie werden alpine Aspekte öffentlich wahrgenommen?

Bergsportthemen, die bewegen

Auf seinen mehr als 250 Seiten geht BERG 2012 noch vielen weiteren spannenden Fragen nach: Hat der Mensch ein Recht auf Risiko? -Edelweiß und Judenstern: Welche Rolle spielte der Alpenverein in der Zeit von 1919 bis 1945? - Umweltschutz: Haben die Seilbahnlobby und andere Alpenmöblierer in Österreich das letzte Wort? - Extrem am Berg: Was macht den "jungen Wilden" Hansjörg Auer so stark? Und wie verlogen ist die internationale Skyrunner-Szene? - BergMenschen: Wie tickt Werner Munter, der Freigeist der Lawinenkunde? Und was bewegt Achttausenderfrau Nives Meroi, nachdem das "Rennen" entschieden ist?

Langzeitgedächtnis des Alpenvereins

Mit diesem bunten Spektrum bleibt das Alpenvereinsjahrbuch BERG ein unverzichtbares Standardwerk für Bergfreunde im deutschsprachigen Raum. Dem Fortschreiben der alpinen Chronik kommt darin eine besonders wichtige Rolle zu, schließlich verkörpert das Jahrbuch selbst ja bereits eine Form der Geschichtsschreibung. Wie schon Vizepräsident Oskar Wörz bestätigte: mit seinen inzwischen 136 Bänden ist das "Langzeitgedächtnis des Alpenvereins" bereits als Fixstern im alpinen Raum verankert.

Alpenvereinsjahrbuch
BERG 2012
Herausgegeben vom Deutschen Alpenverein, Oesterreichischen Alpenverein und Alpenverein Südtirol. Redaktion: Anette Köhler, Tyrolia-Verlag Innsbruck.

Ca. 256 Seiten, ca. 230 farb. Abb., 20,8 x 25,8 cm, gebunden 17,80 Euro
ISBN 987-3-7022-3159-0

Kartenbeilage für Alpenvereinsmitglieder

Exklusiv für Alpenvereinsmitglieder liegt dem Jahrbuch die Alpenvereinskarte Brenta bei (1:25 000, Nr. 51, mit Wegmarkierung).

Erschienen im Oktober 2011

Facts zum Alpenverein

größter alpiner Verein und größte Jugendorganisation Österreichs | 400.000 Mitglieder | 195 Sektionen
22.000 Mitarbeiter/innen und Funktionär/innen | Anwalt der Alpen und gesetzlich anerkannte Umwelt-Organisation
größter Beherbergungsbetrieb Österreichs | 238 Schutzhütten | 13.000 Schlafplätze
Betreuung von 40.000 km Wanderwegen | mehr als 200 Kletteranlagen

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0003