• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Mit voller "Energie" in die Zukunft

Der Tourismusverband Wels geht energiegeladen in die nächsten Jahre:

Wels (TP/OTS) - Im Rahmen der Vollversammlung des
Tourismusverbandes Wels im Oktober 2011 wurde die Strategie-Ausrichtung für Wels für die nächsten Jahre verabschiedet. In einem umfangreichen Strategieprozess mit Tourismus- und Marketingexperten, Vertretern aus Handel, Gastronomie und Freizeitbetrieben haben sich die Schwerpunktthemen "Historische Innenstadt", "Familien-Erlebnis", "Weihnachten" und "Business Touristik" herauskristallisiert. Das Thema "Energie" als Alleinstellungsmerkmal für die Stadt Wels als Tourismusdestination ist nun bei der Produktentwicklung herauszuarbeiten und erlebbar zu machen.

Tourismus-Obmann KommR. Helmut Platzer sieht darin einen klaren Arbeitsauftrag an den Tourismusverband Wels: "Als nächster Schritt muss nun die Produktentwicklung in den Schwerpunktthemen "Historische Innenstadt", "Familien-Erlebnis", "Weihnachten" und "Business Touristik Wels" vorangetrieben und die Energie als Hauptthema herausgearbeitet und erlebbar gemacht werden. Damit soll die Wettbewerbsfähigkeit des Tourismus nicht nur kurzfristig, sondern auch mittel- und langfristig abgesichert werden." Dies geschieht zum Beispiel mit der Entwicklung von Fachexkursionen im Energiebereich in Wels und Wels-Land oder dem "Energie-Packerl" mit der Kombination von mehreren Energieangeboten in einem buchbaren Angebot.

92.688 Ankünfte konnten im vergangenen Jahr in Wels verzeichnet werden. Somit konnte das Ergebnis aus 2010 (92.768 Ankünfte) in etwa gehalten werden. Zurückgegangen ist allerdings die Zahl der Nächtigungen. Von 165.541 im Jahr 2010 sind die Nächtigungszahlen im Jahr 2011 auf 161.812 gesunken. Das entspricht einem Rückgang von 2,3 Prozent. Wels liegt mit einer Verkürzung der Aufenthaltsdauer mit seiner Bilanz im Trend. Denn lt. Statistik Austria gilt diese Entwicklung für den österreichweiten Tourismus. Wels Marketing & Touristik Geschäftsführer Peter Jungreithmair dazu: "Ein kleiner Rückgang bei den Übernachtungen ist nie erfreulich, aber viel entscheidender ist die Wertschöpfung und da liegen wir als Teil der stärksten Wirtschaftsregion ja bekanntlich hervorragend!" (Quelle:
Statistik Austria / Im aktuellen Ranking der Statistik Austria ist die Wirtschaftsregion Linz-Wels erstmals an Wien vorbeigezogen.)

Business Touristik Wels - zwei Mal ausgezeichnet

Dass die Vertriebsgemeinschaft "Business Touristik Wels" auf dem richtigen Weg ist, zeigen nicht zuletzt zwei Auszeichnungen. Zum einen entschied sich der Oberösterreich Tourismus die Business Touristik Wels im Bereich Geschäftstouristik als Leuchtturmprojekt zu deklarieren. Touristisch besonders attraktive Produkte werden dabei ins Schaufenster und somit in den Fokus der Marketing- und Kommunikationsaktivitäten gesetzt. Außerdem darf sich Wels über den Brilliance-Tourismusinnovationspreis freuen. Die Wirtschaftskammer Oberösterreich, Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft hat das Projekt "Business Touristik Wels" im Oktober 2011 mit dem erstmals verliehenen Innovationspreis ausgezeichnet, der innovative Projekte im oberösterreichischen Tourismus und das Engagement prämiert.

Gestartet wurde die Business Touristik Wels im Jahr 2011 mit dem Zusammenschluss der wichtigsten Welser Betriebe im Veranstaltungsbereich und deren Vernetzung auf einer Buchungsplattform über ein Verkaufsbüro. Mit diesem wegweisenden Angebot sollen die Wartezeiten bei der Verfügbarkeitsabfrage und Angebotslegung minimiert werden. Damit bietet Wels im Herzen Oberösterreichs mit bester Infrastruktur und gebündelter Organisation die optimalen Voraussetzungen für den Erfolg von Business-Veranstaltungen.

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0005