• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Kulinarische Begegnungen bei "eat & meet" 2012

Nichts für schwache (Geschmacks-)Nerven

Salzburg (TP/OTS) - Von 1.-31. März 2012 stellen Salzburgs GastronomInnen wieder ihr Können unter Beweis: Zum vierten Mal findet das Kulinarik-Festival "eat & meet" in über 40 Locations der Salzburger Altstadt statt. Ob Hüttenzauber, Italienische Verführung, Sinn Ess Reise, äthiopischer Abend oder Gabelbissen - Wer sich feinsten Lachs-Kaviar, Steinbuttfilets mit Couscous oder ein saftiges Bratl auf der Zunge zergehen lassen will, darf "eat & meet" auf keinen Fall verpassen.

In der ersten Märzwoche geht das diesjährige "eat & meet" bereits mit 17 abwechslungsreichen Veranstaltungen an den Start. Einen ganzen Monat lang macht das beliebte Genuss-Festival seinem Namen alle Ehre und stellt nicht nur die hohe Qualität von Küche und Keller der Gastronomiebetriebe in den Mittelpunkt, sondern wird auch von einem genussreichen, amüsanten und interessanten Rahmenprogramm begleitet. Mit dabei sein ist alles: aus diesem Grund reicht die Liste an teilnehmenden Betrieben über die gesamte Altstadt. Bärenwirt, Restaurant m32, Afro Café, Carpe Diem, S`Nockerl, Restaurant Elefant und Restaurant Sacher sind nur einige der Orte, an denen sich im März Kulinarik und Vergnügen trifft.

Unverfälschte Genüsse auf der Kulinarik-Messe

Als neues Highlight wird es am 17. und 18. März eine Genussmesse in den kavernen 1595 geben, auf der neben interessanten Vorträgen von Kulinarik-Experten auch jede Menge Schmankerl präsentiert werden. Beim "giftigen" Frühstück im Stadtcafé treffen FeinschmeckerInnen im Haus der Natur auf Boa, Mamba und Bartagame, während das Afro Café auf den Spuren des Kaffees in das ferne Äthiopien entführt. Der "Süße Tod" lockt am 8. März im Restaurant m32 mit unwiderstehlichen Desserts von Schokoladeweltmeister Oriol Balaguer. "Austria meets Australia" ist das Motto im Hauben-Restaurant Alt Salzburg und auf der Genussreise durch die Steingasse kann man die eine oder andere italienische Freundschaft knüpfen. Hobbyköche erweitern ihr kulinarisches Know-how beim gemeinsamen Schrannenrundgang und Kochen mit Haubenkoch Sepp Schellhorn vom m32. Im Mittelpunkt steht der Genuss mit allen Sinnen!

Gesamtprogramm: http://www.salzburg-altstadt.at.

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0003