• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Mitterlehner: "Erfolgreiche erste Halbzeit im Winter-Tourismus"

Wirtschafts- und Tourismusminister: Beliebtheit Österreichs steigt weiter - Wieder mehr Gäste aus Zentral- und Osteuropa - Österreicher sind ihrem Land treu

Wien (TP/OTS) - "Der Winter ist noch nicht zu Ende, aber die Zwischenbilanz stimmt zuversichtlich für die zweite Halbzeit", sagt Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner anlässlich der heute veröffentlichten Zahlen der Statistik Austria für die ersten drei Monate der Wintersaison. Von November 2011 bis Jänner 2012 stieg die Zahl der Nächtigungen um 0,6 Prozent auf 28 Millionen. Auch bei den Ankünften konnte Österreich zulegen - um 2,1 Prozent auf 7,6 Millionen. Erfreulich ist dabei mit einem Zuwachs von 3,5 Prozent auf 6,8 Millionen ein neuer Rekordwert bei den Nächtigungen der Österreicher. "Ein solches Ergebnis unter erschwerten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ist nicht selbstverständlich und daher umso erfreulicher. Damit haben wir eine solide Basis für die Wintersaison gelegt", so Mitterlehner.

Die seit Jahren verfolgte Internationalisierung der Tourismusbranche zeige nun ihre Wirkung, so Mitterlehner weiter: Der Rückgang der Gäste aus Deutschland und den Niederlanden konnte durch hohe Zuwächse bei Gästen aus den Ländern des zentral- und osteuropäischen Raums (CEE) wettgemacht werden. Die Nächtigungen der Gäste aus Russland beispielsweise sind von November bis Jänner um 16,1 Prozent gestiegen. Im Jänner waren die Gäste aus Russland schon die drittwichtigste ausländische Herkunftsnation hinter Deutschland und den Niederlanden.

Bezahlt machen sich Investitionen in das Angebot. Die Betriebe der 5/4-Stern-Kategorie wurden mit einem Plus bei den Nächtigungen von 2,4 Prozent stärker gebucht als im Vergleichszeitraum. Die Privatquartiere und die privaten Ferienwohnungen waren weniger nachgefragt.

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0004