• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

3. Freeride Rennen "Pitztal Wild Face" am Pitztaler Gletscher

Das Gewinner "Wild Face" des Pitztals heißt Fabian Lentsch und kommt aus dem Pitztal!

Wenns (TP/OTS) - Noch mehr Anmeldungen, noch mehr Zuseher, noch
mehr Spannung. Das Pitztal Wild Face 2012 hat sich nach drei Jahren bereits als eines der angesagtesten Freeride-Events der Alpen etabliert.

Mit über 120 Anmeldungen war das Interesse an dieser Freeride Veranstaltung in diesem Jahr größer denn je. Im Vorfeld fand auch heuer wieder ein Qualifikationsrennen am Rifflsee statt. Die 60 Besten durften am Samstag an den Start. Nach dem anstrengenden Aufstieg zum Gipfelkreuz des 3.173 m hohen Mittagskogel "ritten" die unerschrockenen Freerider im Einzelstart ganze 1.510 Höhenmeter über steiles und teils felsiges Gelände bis zum Ziel hinunter nach Mandarfen.

Unter strengen Sicherheitsbestimmungen und Überwachung einer 15-köpfigen Bergrettungscrew kamen alle sicher ins Ziel. Einige schneller, einige langsamer und einige gerade noch mit der letzten Kraft. Der Pitztaler und Scott-Pro Fabian Lentsch entschied das Rennen mit einer unschlagbaren Bestzeit von 6:06,60 bei den Herren (Kategorie Ski) für sich, lediglich 2 Sekunden vor dem Letzjahres-Sieger Frederik Eiter. Bei den Ski-Damen bewies die Lecherin Angelika Kaufmann starke Nerven und verwies die übrigen Ladies mit einer Zeit von 7:50,19 auf die hinteren Plätze. In der Kategorie Snowboard kam Matthias Jorda mit 8:31,80 als Erster ins Ziel, bei den Damen schaffte es Liz Kristoferitsch mit 11:42,44.

Die Veranstalter zeigten sich vollends zufrieden mit dem Ablauf des Events. An oberster Stelle stand die Sicherheit der Teilnehmer. Auch für den Hauptsponsor, dem Tourismusverband Pitztal, ist der Freeride-Event zu einem Erfolgsfaktor für die Region geworden. "Ich denke, es ist keine Übertreibung, zu behaupten, dass wir ein Paradies für Freerider sind", so der neue Geschäftsführer des TVBs, Gerhard Gstettner.

Veranstalter Raphael und Philipp Eiter freuen sich über den Erfolg der Veranstaltung und über die gute Zusammenarbeit mit dem TVB Pitztal, den Pitztaler Gletscherbahnen sowie mit dem langjährigen Partner und Sportartikelhersteller Scott und allen weiteren Unterstützern des Events.

Ergebnisliste 2012:
http://www.tourismuspresse.at/redirect/Ergebnisliste

Das Action-Video zum Rennen:
http://www.youtube.com/watch?v=rngDo7qomeM

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0016