Aktueller Channel

TPT0003 | 19.03.2012 | 10:49 | Channel: Tourismuswirtschaft

Aussender: FalkensteinerMichaeler Tourism Group


Stichworte: Hotelgewerbe / Immobilien / Oberösterreich / Tourismus / Wirtschaft

ÖGNI überreicht erste ÖGNI Plakette an Falkensteiner Hotel in Bad Leonfelden - BILD

Aussendung mit Bild

BILD zu TP/OTS - In Anwesenheit von s Tourismusfonds Management AG Vorstand Mag. Johann Lassacher, dem Geschäftsführer der Region und des Kurverbandes Bad Leonfelden Andreas Eckerstorfer und Michaeler & Partner Geschäftsführerin Martina Maly überreichte ÖGNI Gründungspräsident MMag. Philipp Kaufmann, MMAS, das Nachhaltigkeitsplakette an den Falkensteiner Hoteldirektor Walter Breg.

  • Personen: v.l.n.r.: Falkensteiner Hoteldirektor Walter Breg, s Tourismusfonds Management AG Vorstand Mag. Johann Lassacher, ÖGNI Gründungspräsident MMag. Philipp Kaufmann, MMAS, Geschäftsführer der Region und des Kurverbandes Bad Leonfelden Andreas Eckerstorfer, Michaeler & Partner Geschäftsführerin Martina Maly
  • Fotograf: ÖGNI
  • Fotocredit: ÖGNI
  • Ort: Österreich / Bad Leonfelden

   Wien/Bad Leonfelden (TP/OTS) - Als erstes österreichisches Hotel
wurde 2011 das Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden von der
Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft,
kurz ÖGNI, zertifiziert. Vergangenen Freitag erfolgte die offizielle
Verleihung.

   Zeichen setzen! Das steckt hinter dem Nachhaltigkeitsgedanken, den
ÖGNI , Michaeler & Partner sowie der s-Tourismusfonds in der
Tourismuszertifizierung gemeinsam verfolgen. In Anwesenheit von s
Tourismusfonds Management AG Vorstand Mag. Johann Lassacher, dem
Geschäftsführer der Region und des Kurverbandes Bad Leonfelden
Andreas Eckerstorfer und Michaeler & Partner Geschäftsführerin
Martina Maly überreichte ÖGNI Gründungspräsident MMag. Philipp
Kaufmann, MMAS, das Nachhaltigkeitsplakette an den Falkensteiner
Hoteldirektor Walter Breg.

Imagegewinn durch umweltfreundliche und gesundheitsverträgliche
Bauweise

   Nachhaltiges Bauen und Bewirtschaften von Einrichtungen wurde in
den letzten Jahren im Tourismus verstärkt zum Thema gemacht. Für ÖGNI
Gründungspräsident MMag. Philipp Kaufmann, MMAS, war das Grund genug,
"unser Zertifikat auch zu etablieren. Wir sind bestrebt, Wege und
Lösungen aufzuzeigen und zu fördern, die nachhaltiges Bauen in der
Planung, Ausführung und Nutzung von Gebäuden ermöglichen. Das haben
die Bauherren des Falkensteiner Hotels hier in Bad Leonfelden
bewiesen. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Erarbeitung von
einheitlichen und transparenten Systemen für die Bewertung von
Nachhaltigkeit im Gebäudesektor."

Für eine nachhaltige Tourismuszukunft

   Eigentümer, Hotelteam sowie die gesamte Falkensteiner Michaeler
Tourism Group AG sind bestärkt, die Werte der Nachhaltigkeit nicht
nur im Hotelbau zu verfolgen. "Auch der operative Bereich ist in der
Hotellerie ein enorm wichtiger Part für nachhaltiges Wirtschaften.
Diesen versuchen wir hier in Bad Leonfelden mit regionalen Partnern,
Produkten und Angeboten sowie 90 % Mitarbeitern aus der Region nach
wie vor zu forcieren. Aber auch von Seiten des Gastes ist ein
Bewusstsein für nachhaltige Produkte zu erkennen", so Hoteldirektor
Walter Breg.

Nachhaltigkeit als wichtiger Faktor für Region

   Die Aktivitäten des Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden
passen perfekt in die Region, in der Nachhaltigkeit seit Jahren groß
geschrieben wird. "Bad Leonfelden und die gesamte LEADER-Region
Mühlviertler SternGartl setzen in vielen Bereichen auf
Nachhaltigkeit. Biologische Landwirtschaft, nachhaltige
Energieerzeugung, regionale Wirtschaftskreisläufe und ein
touristisches Angebot im Einklang mit der Natur sind wichtige Säulen
in unserer Arbeit", sagt der Geschäftsführer der Region und des
Kurverbandes Bad Leonfelden, Andreas Eckerstorfer. Die Auszeichnung
des Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden ist für den Kurdirektor
ein weiterer, wichtiger Meilenstein: "Das Nachhaltigkeits-Zertifikat
ist so etwas wie ein 'Leuchtturm', der für uns von großer Bedeutung
ist und zu dem wir sehr herzlich gratulieren", erklärt Eckerstorfer.

Der Weg zu einem Nachhaltigkeits-Label

   Schon in der Planung ist die richtige Hardware der Schlüssel zur
erfolgreichen Betriebsführung und Wertsteigerung der Immobilie, "denn
ohne die elementaren Punkte der ökonomischen, ökologischen und
soziokulturellen Qualität, die sich in Bereichen wie Ressourcen,
Betriebskosten, Raumklima, Wärmedämmung oder auch Schallisolierung
widerspiegeln, wäre heute in der Hotellerie an ein nachhaltiges
Wirtschaften nicht zu denken", so Martina Maly.
Diese globale Nachhaltigkeitsentwicklung wurde auch am letzten
internationalen Hotel Investment Forum in Berlin Ende Februar 2012
bestätigt. Mit dem Audit des ersten Hotels in Österreich haben der
S-Tourismusfonds und Michaeler & Partner den Startschuss am
österreichischen Hotelmarkt gegeben. Diese Standards sollen nun auch
in den Kernmärkten von Michaeler & Partner im CEE Raum umgesetzt
werden.

Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden

   Das Falkensteiner Hotel & Spa Bad Leonfelden
http://www.badleonfelden.falkensteiner.com setzt ergänzend zum
klassischen Falkensteiner Angebot, wie der Acquapura SPA oder der
Alpe-Adria Kulinarik, stark auf regionale Akzente im gesamten
Hotelprogramm. Im bisher einzigen Falkensteiner-Wellnesshotel in
Oberösterreich erleben die Gäste eine Symbiose aus echtem Landleben
und Lifestyle. Als Ausgangspunkt für einen regenerativen Vital- und
Aktivurlaub im Mühlviertel bindet sich das Produkt in die
eindrucksvollen Naturbilder und die sanften Hügel des Mühlviertels
ideal ein.

   s-Tourismusfonds Management AG und S-Tourismus Services GmbH
sind Unternehmen der Erste Bank Gruppe und auf alternative
Finanzierungsformen im Tourismus spezialisiert. Die Unternehmen
stellen Beteiligungs- und Mezzaninkapital für innovative Neuprojekte,
Wachstumsfinanzierungen, Modernisierung und Umstrukturierungen zur
Verfügung. Damit lassen sich erfolgversprechende Hotelprojekte in
Österreich leichter realisieren.

   "Für uns als Eigentümer eigener Hotels und Finanzierungspartner
der Tourismuswirtschaft hat gerade das Thema Nachhaltigkeit einen
sehr hohen Stellenwert" ergänzt Tourismusfonds Vorstand Johann
Lassacher.

   http://www.s-tourismusfonds.at
   johann.lassacher@s-tourismusfonds.at

Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft
(ÖGNI)

   Die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige
Immobilienwirtschaft (ÖGNI) ist ein gemeinnütziger Verein der
österreichischen Bau- und Immobilienwirtschaft, um ganzheitliche
Nachhaltigkeit zu etablieren. Der Verein wurde am 29.09.2009 von 125
Gründungsmitgliedern gegründet. Die ÖGNI handelt nach dem 3P-Ansatz,
welcher Produkte (Immobilien und Baustoffe), Prozesse in Unternehmen
und Personen umfasst. Der Verein bietet das DGNB
Gebäudebewertungssystem, aber auch die BlueCard für die Analyse von
Bestandsgebäude und die ICG Zertifizierung für ethisches Handeln an.
Darüber hinaus werden Veranstaltungen, wie die blueBUILT, der
Bauherrkongress oder die BUILD2GETHER, organisiert.
ÖGNI zeichnet Blue Buildings aus, welche als neue Generation von
Gebäuden und Quartieren in ökologischer, ökonomischer und
sozio-kultureller Sicht höchste Anforderungen entsprechen und
Zukunftsfähigkeit sicherstellen.

Falkensteiner Michaeler Tourism Group

   Die Falkensteiner Michaeler Tourism Group AG, kurz FMTG AG, ist
eines der führenden Tourismusunternehmen in privater Hand in sechs
europäischen Ländern. Unter ihrem Dach vereint sie die Bereiche
Hotels & Residences mit derzeit 26 vier- und fünf-Sterne-Hotels sowie
zwei Residenzen, die FMTG-Development und den Tourismusberater
Michaeler & Partner.

Bildmaterial (Credit: ÖGNI)
   http://www.cityfoto.at/galerie/7530/
   http://www.tourismuspresse.at/redirect/FMTG19

   Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service
sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   FMTG AG
   Alexander Hörschläger
   Columbusplatz 7-8/Stiege 2
   A-1100 Wien
   Tel.: +43 (0)1 605 40 25
   Mobil: +43 (0)664 85 71 352
   http://www.falkensteiner.com
   alexander.hoerschlaeger@falkensteiner.com

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0003    2012-03-19/10:49

191049 Mär 12

TPK0006 0862