• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

BRANDNER Schiffahrt mit voller Kraft voraus - Neuordnung bei BRANDNER in Wallsee

Wallsee (TP/OTS) - Nach dem Verkauf der bisher zur Unternehmensgruppe BRANDNER zählenden Wasserbau an die STRABAG SE konzentriert sich BRANDNER auf die qualitative Weiterentwicklung der Personenschifffahrt sowie die Bewirtschaftung und den Ausbau der Schiffsanlegestellen (DonauStationen) an der Donau.

Wie Medien berichteten, hat die mit der Donau seit Generationen verbundene Unternehmerfamilie BRANDNER aus Wallsee mit Wirkung vom 1.1.2012 den Bereich Wasserbau an die STRABAG SE verkauft. Die STRABAG, seit einigen jahren bereits Marktführer für Wasserbau in Deutschland strebte die Markt- und Technologieführerschaft auch in Österreich an. Mit dem Know how der BRANDNER Wasserbau, der rund 40 Mitarbeiter, dem maritimen Spezialgerät und den Rohstoffressourcen kann dieser Plan umgesetzt werden.

Seit 1995 betreibt die Familie BRANDNER mit den beiden Schiffen MS Austria und ms austria princess eine qualitätsorientierte Ausflugs-und Charterschifffahrt. Mag. Birgit Brander-Wallner: "Mit der Konzentration unserer Unternehmen auf die Personenschifffahrt und die DonauStationen wollen wir weitere Qualitätsstandards setzen und mit Individualität und Kreativität unsere Gäste auch zukünftig verwöhnen. Die von uns gelebte Gastfreundschaft an Bord - regionale und saisonale Kulinarik sowie ausgewählte, edle Weine - zählt zur genussvollsten Form, das UNESCO-Weltkulturerbe Wachau kennen zu lernen. Der Qualitätsweg, wie wir ihn von Anfang an beschritten haben, erfordert konsequente Entwicklung und Authentizität. Überraschen-verblüffen-begeistern wir unsere Gäste heißt die Devise -und dafür gilt volle Kraft voraus", so Birgit Brandner-Wallner, Geschäftsführerin der BRANDNER Schiffahrt und von DonauStationen. Das aktuelle Programm der BRANDNER Schiffahrt weist den Weg:
http://www.brandner.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0001