• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Mitterlehner will Angebote für Radtouristen verbessern

Wirtschafts- und Tourismusministerium veröffentlicht neue Leitfäden mit Kriterienkatalogen für Radbetriebe und Radrouten

Wien (TP/OTS) - Anlässlich der Eröffnung der Radsaison veröffentlicht das Wirtschafts- und Tourismusministerium unter dem Motto "Mit dem Rad durch Österreich" zwei neue Leitfäden für fahrradfreundliche Betriebe sowie zur Optimierung von Radrouten für den Tourismus. "Durch die Empfehlung neuer Kriterien und Leitlinien wollen wir eine noch stärkere Ausrichtung des Angebots auf die Anforderungen von Radtouristen unterstützen", sagt dazu Wirtschafts-und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner. Laut einer aktuellen Umfrage der Österreich Werbung verbringen mehr als zwölf Prozent der Sommergäste einen Radfahr- bzw. Mountainbike-Urlaub und sogar jeder Vierte ist mindestens einmal während seines Urlaubs mit dem Fahrrad unterwegs.

Die beiden neuen Ratgeber wurden auf Basis einer vom Tourismusministerium in Auftrag gegebenen Studie gemeinsam mit den Tourismuslandesstellen erarbeitet. Sie beinhalten eine Zusammenstellung von Empfehlungen von Mindestanforderungen und Zusatzkriterien. Nützliche Tipps aus der Praxis unterstreichen die Machbarkeit. "Ob Sport- oder Genussradeln, individuelle Radtouren mit Familie und Freunden oder geführte Gruppenradreisen - für alle Zielgruppen sind innovative Umsetzungsideen gefragt, wenn es darum geht, die regionalen Besonderheiten und das authentische Tourismusprodukt einer Destination hervorzuheben", so Mitterlehner. Die Leitfäden setzen dabei auf der Qualitätsoffensive auf, die bereits mit der Förderaktion Radtourismus 2010 gestartet wurde.

Hohe internationale Auszeichnung für sechs österreichische Radrouten

Das Angebot an Radwegen in Österreich umfasst rund 11.000 Kilometer, die teils schon über eine sehr gute Infrastruktur verfügen. Dieses qualitativ hohe Niveau wurde im März auch im Rahmen der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin (ITB) vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) gewürdigt. Sechs österreichische Radrouten wurden als die ersten ADFC-Qualitätsradrouten im Ausland ausgezeichnet. Dabei wurden der Donauradweg zwischen Passau und Wien sowie der Drau-, Mur-, Tauern- und Traisentalradweg mit vier von fünf möglichen Sternen ausgezeichnet. Der Neusiedler See-Radweg erreichte sogar Fünf-Sterne-Niveau. "Diese Auszeichnung ist eine wichtige und unabhängige Entscheidungshilfe für deutsche Radwanderer und zugleich ein Qualitätszeichen in der nationalen und internationalen Vermarktung touristischer Regionen" so Tourismusminister Mitterlehner abschließend.

Die beiden Leitfäden können in gedruckter Form via E-Mail unter tourism@bmwfj.gv.at bestellt oder von der BMWFJ-Webseite (http://www.ots.at/redirect/Tourismusstudien) heruntergeladen werden.

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0001