• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Generationenwechsel in der Privatbrauerei Hirt

Niki Riegler kommt in die Geschäftsführung und kann auf Erfolge des Jahres 2011 aufbauen

Klagenfurt/Wien (TP/OTS) - Hirter Geschäftsführer und Gesellschafter Dr. Klaus Möller sowie der designierte Geschäftsführer und Gesellschafter Nikolaus Riegler gaben anlässlich der traditionellen Hirter-Jahrespressekonferenz Einblicke in den österreichischen Biermarkt aus Sicht einer privaten Mittelstands-Brauerei.

Mitte des heurigen Jahres wird Nikolaus Riegler (32), der Neffe von Hirter Geschäftsführer Klaus Möller, zusätzlich in die Geschäftsführung berufen. Niki Riegler wird künftig für Vertrieb und Marketing verantwortlich sein. Das Signal aus Hirt ist eindeutig: Die Privatbrauerei mit über 740 Jahren Tradition setzt künftig noch stärker auf ihre Rolle als Familienbetrieb unter starker Betonung der Dynamik. Genau diese Kombination von Tradition und Moderne gibt es in Hirt, wie kaum wo anders!

Der Erfolg des Jahres 2011 stellt sich als perfekte Basis für die Zukunft dar. Mit einem Plus von 3,4% auf 155.000 hl konnte Hirter deutlich über dem Branchenschnitt (2,9%, Quelle: Verband der Brauereien Österreichs) abschneiden. Der Umsatz kletterte um 2,2% auf Euro 23,3 Mio.

Hierbei erwies sich der Hirter Kräuterradler als wahre Rakete. 200 Prozent Zuwachs im Radler-Segment übertraf selbst die kühnsten Erwartungen. Das abgelaufene Braujahr war für Hirter aber nicht nur aus Sicht der Innovation, sondern auch aus Sicht der Spezialitäten-Biere ein voller Erfolg. Das beliebte Hirter Bockbier konnte um 41,5% zulegen, das Hirter Zwickl immerhin um 34%.

Während die Bierbranche im Segment der Pils-Biere ein Minus von 2,8% hinnehmen musste konnte Hirter auch dort erneut wachsen. Ein Plus von einem Prozent stärkt abermals die Vormachtstellung von Hirter in der Königsklasse des Bierbrauens. Das beste Pils im Lande ist auch tonangebend für den Wettbewerb. In diesen Segmenten des Biermarktes dominiert der Qualitätswettbewerb. Genau da macht sich die Hirter-Strategie der unumstrittenen Qualitätsführerschaft bezahlt.

Weitere Hirter News - in Kürze Hirter goes App

Die Privatbrauerei Hirt war die erste österreichische Brauerei mit einem eigenen App. Selbstverständlich als gratis-Service für alle Hirter Fans zum Download für iPhone und iPad - und ab Mitte Mai auch für Android User. Derzeit kann man auf 3.000 Downloads verweisen. Der persönliche Party-Planer ist ebenso drauf, wie das App-inszenierte Flaschendrehen, als seit Generationen beliebter Party-Spass.

5. 5. um 5 Uhr - Bieranstich mit Franz Klammer

Vom 3. bis 6. Mai findet Am Hof in Wien bereits zum dritten Mal das Wiener Bierfest statt. Höhepunkt wird der Hirter-Bier-Anstich am Samstag, 5. Mai um 17 Uhr sein. Franz Klammer - Österreichs berühmtester Bier-Führer im Dienste der Privatbrauerei Hirt - wird den Bieranstich höchst persönlich vornehmen und anschließend für Autogramme zur Verfügung stehen. Darum fix einplanen: Am 5. 5. um 5 zum Hirter Bieranstich aufs Wiener Bierfest.

Gold und Silber - Preise über Preise

Beim World-Spirits Award 2012 von Wolfram Ortner überzeugten der Hirter Braumeisterbrand mit einer Goldmedaille sowie der Hirter Zigarrenbrand mit einer Silbermedaille.

Als einzige Brauerei Österreichs darf sich die Privatbrauerei Hirt gleich über vier Auszeichnungen in Gold bei der DLG-Prüfung für Bier und Biermischgetränke 2012 freuen. Die begehrten Goldmedaillen wurden für Hirter Privat Pils, Hirter Morchl, Hirter 1270 und Hirter Märzen zuerkannt.

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/2892

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0006