• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Mitterlehner zu Tourismuszahlen: Neue Rekorde bei Ankünften und Inländer-Nächtigungen

Wirtschafts- und Tourismusminister: "Beliebtheit Österreichs im Winter steigt kontinuierlich, aber ein Ausruhen auf den Erfolgen wäre der falsche Weg"

Wien (TP/OTS) - "Das Urlaubsland Österreich ist beliebter denn je. Trotz der international schwierigen Wirtschaftslage und des steigenden Wettbewerbs mit anderen Destinationen sind in dieser Wintersaison mehr Gäste als je zuvor zu uns gekommen", betont Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner angesichts der heute präsentierten Zahlen der Statistik Austria. Von November 2011 bis März 2012 sind die Ankünfte um 5,1 Prozent auf 14,3 Millionen gestiegen. Neue Bestwerte gab es bei in- und ausländischen Gästen. Bei den Nächtigungen gab es einen Anstieg um 2,1 Prozent auf 56,8 Millionen, womit das zweitbeste Ergebnis aller Zeiten erreicht wurde. Bei den Inländer-Nächtigungen gab es mit 13,1 Millionen sogar ein Rekordniveau. "Damit lassen die Österreicher in wirtschaftlich turbulenten Zeiten viel Kaufkraft im Land", so Mitterlehner.

Trotz der guten Daten sind weitere Anstrengungen notwendig, um die Wettbewerbsfähigkeit zu halten. "Die Beliebtheit Österreichs im Winter steigt kontinuierlich, aber ein Ausruhen auf den Erfolgen wäre der falsche Weg", betont Mitterlehner. "Die Umsatzentwicklung hält nicht mit den steigenden Ankünften und Nächtigungszahlen mit. Der Trend zu Kurzaufenthalten hält an. Darauf muss die Tourismuswirtschaft künftig noch stärker mit gezielten Angeboten, Marketing-Schwerpunkten und Innovationen reagieren", so Mitterlehner abschließend.

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0005