• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

15 Jahre Schloss Schönbrunn Orchester: Mozarts Figaro im Juli im historischen Schlosstheater

Privates Orchester erarbeitet mit Musikuniversität Kammeroper-Fassung: "Wir fordern und fördern junge Künstlerinnen und Künstler"

Wien (TP/OTS) - Das Schloss Schönbrunn Orchester begeht heuer sein 15jähriges Jubiläum: Genau heute vor 15 Jahren, am 8. Mai 1997, fand das erste Konzert in der Orangerie Schönbrunn statt. "Unter dem Motto 'Don't get stressed - get straussed!' konnten wir bisher mehr als 1,5 Mio. Gäste im In- und Ausland begeistern. Als privates Kammerorchester stehen wir für echtes Vergnügen und Freude an der Musik auf hohem künstlerischen Niveau und professionelle Organisation", erklärt Peter Hosek, gemeinsam mit Sascha Petrovic Gründer der IMaGE Performing Arts Promotion Veranstaltungsorganisations GmbH.
Neben den Schloss Schönbrunn Konzerten organisiert IMaGE seit 2006 auch die Berliner Residenzkonzerte in der Großen Orangerie des Schlosses Charlottenburg. Weiters gibt es Jahr für Jahr internationale Tourneen und Gastspiele, Event- und Tourismusprojekte.

Sieben Vorstellungen von "Le Nozze di Figaro" in einer Fassung für Kammeroper

Das Orchester begeht sein Jubiläum mit der Kammeroper-Produktion von Mozarts "Le Nozze di Figaro" im Juli im Schlosstheater Schönbrunn, dem ältesten bespielbaren Rokokotheater Wiens. 17 Sängerinnen und Sängern erarbeiten dafür ihre Partien im Rahmen des Studiums am Institut für Gesang und Musiktheater der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Ab 12. Juli finden sieben Vorstellungen statt. Tickets sind unter 812 50 04 - 0 und über www.oeticket.at erhältlich.

Spitzenteam fordert und fördert Gesangstalente

"Mit diesem Pilotprojekt initiieren wir eine neue Art der Förderung des Sängernachwuchses", betont Hosek zu seiner Motivation, "die Studierenden erhalten eine hochkarätige Auftrittsmöglichkeit und arbeiten mit einem Spitzenteam." So übernimmt der Dirigent Guido Mancusi (Volksoper Wien) die musikalische Leitung, der erfahrene Regisseur Michael Temme inszeniert, das Bühnenbild kommt vom renommierten Friedrich Despalmes. Die Fassung für Kammeroper wird von zwölf Solistinnen und Solisten des Schloss Schönbrunn Orchester umgesetzt.

Über das Schloss Schönbrunn Orchester

Das Schloss Schönbrunn Orchester ist ein seit 1997 bestehendes Wiener Kammerorchester, das sich aus namhaften Musikern Wiens zusammensetzt und keine öffentlichen Förderungen erhält. Die Ensemblemitglieder sind sehr engagierte und künstlerisch hoch qualifizierte Musiker mit Erfahrung in den verschiedensten Orchestern und Musikhäusern Österreichs. Neben dem hohen musikalischen Niveau zeichnet sich das Orchester durch eine klangliche Homogenität, eine charmante Präsentation sowie ein überaus elitäres Erscheinungsbild aus. Das Orchester ist vor allem auf Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauss und deren Zeitgenossen spezialisiert. Zusätzlich zu den regelmäßigen Konzerten in der Orangerie Schönbrunn wurde das Orchester als Visitenkarte Österreichs auch bereits international gefeiert- bis heute unter anderem in Japan, USA, Brasilien, Griechenland, Russland, Kroatien, Deutschland, der Schweiz, Tschechien, Rumänien, Bulgarien, Italien, Spanien und Skandinavien.

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0002