Wenn ein Besuch zum Legendentreffen wird - Radsportlegende Francesco Moser unterstützt Radsport- und Genussregion Imst

Imst (TP/OTS) - Ein Feuerwerk zu Beginn des Radsportsommers: Weine vom Straßenradweltmeister 1977, Top-Radsportler, die Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens und zahlreiche Ehrengäste machten Imst einmal mehr zu Mittelpunkt der Tiroler Radsportszene.

„Francesco Moser führen seine beiden Leidenschaften nach Imst: Die Liebe zum Radsport und zum Wein“, schmunzelt Hannes Staggl, Obmann des TVB Imst bei der Präsentation der aktuellen Jahrgänge aus dem Hause Moser im Hotel Hirschen in Imst. Das Who is Who der Tiroler Radsportszene wie Weltmeister Daniel Federspiel, Extrem Mountainbiker Guido Thaler (beide Testimonials der Ferienregion Imst) und die beiden Österreich Rundfahrtsieger Wolfgang Steinmayr und Thomas Rohregger erwiesen der italienischen Radlegende die Ehre bei der Vorstellung der neuesten Weiß- und Rotweine sowie Spumantikreationen. Josef Margreiter, CEO der Tirol Werbung: „Radfahrer sind Weinliebhaber. Sie schätzen nach einer langen Tour ein gutes Essen und exzellente Weine.“ Moser, Gewinner von über 300 Radrennen stellt mit seiner Familie auf seinem Weingut, einem ehemaligen Bischofsitz in der Nähe von Trient, erstklassige Weine her.

Radsport- und Genussregion Imst

„Francesco Moser wurde heute Abend als erster internationaler Radbotschafter für die Weltmeisterschaft 2018 in Tirol vorgestellt. Die Ferienregion Imst hat sich in den letzten Jahren zu einer der führenden Tiroler Radsportdestinationen entwickelt. Alleine 2016 finden 4 bedeutende Großveranstaltungen statt“, freut sich Michael Mattersberger, Geschäftsführer von Imst Tourismus. Während sich beim Genussradeln zwischen 6. und 8 Mai 2016 die Genussregion Imst von ihrer kulinarisch besten Seite präsentiert, zeigt sie sich mit dem Radmarathon am 8. Mai 2016, der TOUR Transalp am 26. Juni 2016 und der BIKE Transalp am 17. Juli 2016 von ihren aktiven Seite.

Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens des Radsportverbandes Tirol an Weltmeister Daniel Federspiel

Tirols Radsportpräsident Harald Baumann verlieh Weltmeister Daniel Federspiel als erst drittem Radsportler das Goldene Ehrenzeichen des Radsportverbandes Tirol. 2016 wird ohnehin als Ausnahmejahr in die Tiroler Radsportgeschichte eingehen, stellt Tirol doch im Radsportbereich mit Daniel Federspiel, Felix Gall und Alban Lakata erstmals drei amtierende Weltmeister. Anfang Februar erhielt Innsbruck-Tirol den Zuschlag für die Ausrichtung der UCI Straßen Rad WM 2018.

Über Francesco Moser

Der 1951 im Trentino geborene Francesco Moser war in den 1970er und 1980er Jahren einer der erfolgreichsten italienischen Radrennfahrer. Der Zeitfahrspezialist gewann zahlreiche Eintagesrennen, den Giro d‘Italia und wurde 1977 Straßenweltmeister. 1984 verbesserte er den alten Stundenweltrekord von Eddy Merckx auf über 51 Kilometer. Heute kümmert sich Moser gemeinsam mit seiner Familie um das eigene Weingut, die Produktion der Rennräder und ein Sportfachgeschäft.

Rückfragen & Kontakt:

Andrea Huter
Imst Tourismus
Johannesplatz 4
A-6460 Imst
t: +43 5412 6910-19
f: +43 5412 6910-8
m: huter@imst.at
w: www.imst.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | Z740001