Genuss Gipfel mit Burgenland-Show

Kulinarischer Hotspot

Eisenstadt (TP/OTS) - Es war ein fulminantes Fest – und das Burgenland war mittendrin statt nur dabei: Gestern Abend fand im Wiener Studio 44 zum bereits sechsten Mal der Genuss Gipfel statt. Heuer war das Burgenland der Star bei diesem Event. Burgenlands preisgekrönte kulinarische Produkte sowie Tamburizza-Klänge adelten den Abend, der anlässlich der Präsentation des Genuss Guide 2017 stattfand. Die beiden Wahl-Burgenländer, Konstanze Breitebner und Martin Weinek, sorgten mit ihrem Kurz-Kabarett „Alles in einem Rausch“ für beste Unterhaltung.

Die Genuss-Prominenz Österreichs traf sich gestern beim Genuss Gipfel im Studio 44, um den Genuss Guide 2017 durch das Herausgeberteam Andrea Knura, Germanos Athanasiadis und Willy Lehmann der Öffentlichkeit zu präsentieren. Auch mit dabei: Burgenlands Agrarlandesrätin Verena Dunst, Burgenland Tourismus-Chef Mario Baier sowie Gastgeber und Casinos Austria Generaldirektor Karl Stoss.

„Die Fischerei“ – Burgenland-Sieger!

Der kulinarische Bogen spannte sich von der Präsentation des Genuss Guides 2017 über die Prämierung der besten Geschäfte zum Sonderthema „Fisch“ bis hin zu den lukullischen Highlights auf dem „Naschmarkt“ mit Produzenten aus der Genuss Region Österreich und heuer speziell aus dem Burgenland. Das Burgenland wurde in seiner ganzen kulinarischen Qualität und Breite – von alten Haustierrassen über regionale Gemüsesorten bis hin zu den exquisiten Winzern und deren Weinen, präsentiert. Bundeslandsieger zum diesjährigen Sonderthema „Fisch“ wurde für das Burgenland „Die Fischerei“ aus Neusiedl am See.

„Genuss und der Bereich Agrar bilden eine untrennbare Einheit. Die Agrarproduzenten des Burgenlandes sorgen mit ihren regionalen Produkten nicht nur für nachhaltige und gesunde Lebensmittel, sondern stärken dadurch auch den ländlichen Raum und damit den Tourismus und alle Sparten der Wirtschaft im Burgenland. Ich bin stolz auf unsere Landwirtinnen und Landwirte, die mit ihren Erzeugnissen das Burgenland zu einem richtigen Genussland machen“, hob Agrarlanderätin Verena Dunst in ihrem Statement hervor.

Mario Baier, Geschäftsführer von Burgenland Tourismus, unterstrich die Bedeutung des Themas Kulinarik für den Tourismus: „Das milde pannonisches Klima mit 300 Sonnentagen im Jahr, bezaubernde Naturlandschaften, hochwertige regionale Produkte und Weine von Weltruf prädestinieren das Burgenland als erstklassiges weinkulinarisches Reiseziel. Wein- und Kulinarikreisen liegen stark im Trend und das Burgenland profitiert da sehr stark davon.“

Genussvolles Get-together

Es war ein Abend der Superlative. Nicht nur im genießerischen Sinne, sondern auch, was die illustre Gästeschar betraf. Rund 300 Genießer, darunter Mr. Wunderbar Harald Serafin, Bierpapst Conrad Seidl, Comedian Giro de Luca, Mr. Ferrari Heribert Kasper, mehrfache Kickbox-Welt- und -Europameisterin Nicole Trimmel und Karl Hohenlohe, kosteten sich durch die kulinarischen Köstlichkeiten des „Naschmarktes“.

Höhepunkt: „Alles in einem Rausch“

Ein Höhepunkt des Abends war die kabarettistische Uhudler-Reminiszenz der beiden Burgenländer, Konstanze Breitebner und Martin Weinek. Die beiden „Zuagroasten“ zeigten einen Ausschnitt aus dem heuer im September erstmals aufgeführten Stationen-Theaters im historischen Heiligenbrunner Kellerviertel „Alles in einem Rausch“ und forderten mit ihren gelungenen Pointen die Lachmuskeln der rund 300 Gäste heraus...

Rückfragen & Kontakt:

Burgenland Tourismus
Mag. (FH) Elisabeth Pfeiffer
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
+43 (0)2682/63384-17
pfeiffer@burgenland.info

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T550001