ÖW 2005: WKÖ bleibt an Bord - Budget gesichert

Wien (OTS) - Mit dem erfolgreichen Abschluss der 1. Etappe der Kooperationsverhandlungen konnte der Ausstieg der WKÖ aus dem Verein ÖW verhindert werden. Damit bekennt sich die WKÖ zu den bedeutenden und wichtigen Leistungen der ÖW für die österreichische Tourismus-und Freizeitwirtschaft.

Die WKÖ behält ihre 25%ige Mitgliedschaft (Bund 75 %) bei und sichert dadurch den entsprechenden Anteil des von den Eigentümern zur Verfügung gestellten Budgets.

Um die Höhe des anteiligen Mitgliedsbeitrages (derzeit 8 Mio Euro) und gleichzeitig das bestehende frei verfügbare Marketingbudget der ÖW aufrecht zu erhalten bzw. aufzustocken, sagt die WKÖ zu, im Einverständnis und mit Unterstützung der ÖW, zusätzliche Finanzierungspartner zu finden.

In weiteren Detailverhandlungen wird noch zu prüfen und zu definieren sein, inwiefern die zusätzlich zur Verfügung gestellten Sachleistungen der Außenwirtschaftsorganisation der WKÖ für die ÖW bzw. für die österreichische Tourismuswirtschaft genutzt werden können.

Die ÖW begrüßt das sachorientierte Verhandlungsklima. Ist es doch Aufgabe beider Organisationen, zur direkten Wertschöpfung der 70.000 klein- und mittelständischen Unternehmen in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft bestmöglich beizutragen.

Rückfragen & Kontakt:

Österreich Werbung
Public Relations
Dr. Christa Lausenhammer
Tel.: 01/588 66-299
christa.lausenhammer@austria.info

TPT-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | AUW0001