Das Spectaculum in Schwaz lädt zu einer Zeitreise ins Mittelalter

Vom 18.-20. Juni 2004 herrscht in der gesamten Stadt ein einmalig buntes Treiben

Schwaz (OTS) - Die Uhren werden in Schwaz für drei Tage ein halbes Jahrtausend zurückgedreht und die Silberstadt taucht in die mystische Welt der Ritter und Sagen, ins Mittelalter, ein. Auf dem Pfundplatz, dem Stadtplatz, in der Franz-Josef-Straße und im Postpark spielt sich das Spectaculum 2004 ab. Für wenige Tage wird die Blütezeit der Silberstadt wieder zum Leben erweckt. Allerlei fahrendes Volk kommen in mittelalterlicher Gewandung nach Schwaz: Schaukampftruppen, Kunsthandwerker, Krämer, Musiker, Gaukler und Vaganten und Künstler. Die Besucher lernen Ritterlager kennen und können sich bei Buß- und Ablassprediger die "Erlassung ihrer Sünden" erkaufen. Sie sollten sich auch die kulinarische Abwechslung nicht entgehen lassen. In den Tavernen, Schenken und Stände, wie die Fleischbraterei oder die Lachsräucherei werden köstliche Speisen und "Gesöff" in mittelalterlicher Manier kredenzt. Am Abend werden die Besucher dann in der Pfarrkirche zu mittelalterlichen Klänge des Vokalensembles "Argentum Vivum" geladen.

Für V.I.P.’s beginnt die magische Reise bereits am 17. Juni. Die "Tafeley" im Mittelalterzelt des Porstparks bietet einen Hochgenuss für Leib und Seele, der von einem außergewöhnlichen Rahmenprogramm begleitet wird. Das eigentliche Spectaculum wird am Folgetag vom festlichen Einzug Kaiser Maximilians mit Gefolge eingeläutet. "Allerley" Fahrendes Volk, lebendiges Handwerk und Schaukämpfe eröffnen dann das Schauspiel. Taschenspieler erwarten die Besucher in den Gassen und immer wieder ertönen Dudelsack- und Lautenspieler, die eine farbenfrohe Epoche wieder zum Leben erwecken.

Ein weiterer Höhepunkt wird am Samstag mit dem Umzug des Kaiserpaares geboten. Die gewandeten Festteilnehmer, Fahnenschwinger, Landknechte und Trommler begleiten lautstark das bunte Treiben. Nach Einbruch der Nacht ertönen mittelalterliche Messgesänge, mit feierlicher Komplet (Gregorianischer Choral). Den Abschluss findet das Fest dann am Sonntag im großen Finale aller Mitwirkenden. In einem imposanten Auszug verlässt das mittelalterliche Volk die Stadt und mit ihm das Flair einer längst vergangen Zeitepoche.

Bilder zum Download finden Sie unter:
http://www.tourismuspresse.at/detail.html?id=223009&_lang=de

Rückfragen & Kontakt:

Tourismusverband Silberregion Karwendel
und die Stadtgemeinde Schwaz
Tel.: 0043 (0) 5242 63240-0
Fax: 0043 (0) 5242 65630
tourismus@schwaz.at
http://www.schwaz-info.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0001