Neuerliches Rekordergebnis in der Tiroler Wintersaison 2003/2004

Innsbruck (OTS) - Nach Steigerungen bei den Ankünften (+2,2%) und den Übernachtungen (+1,2%) wurden heuer über 24,6 Mio. Nächtigungen in Tirol registriert. Die Umsätze stiegen laut Tiroler Tourismusbarometer um 4,5%.

Auch im April 2004 konnte die Tiroler Tourismuswirtschaft deutliche Zuwachsraten erzielen. Steigerungen bei den Ankünften (+7,1%) und bei den Nächtigungen (+7,2%) brachten schlussendlich das beste Gesamtwinterergebnis, das in Tirol jemals verzeichnet wurde. Nach dem Rekordergebnis vom Vorjahr wurden heuer zusätzlich knapp 100.000 neue Tirol-Gäste begrüßt. Bei den Ankünften wurde damit im Zeitraum November 2003 bis April 2004 eine Steigerung von +2,2% verzeichnet, d.h. in der abgelaufenen Wintersaison kamen insgesamt 4.655.158 Urlauber ins Herz der Alpen. Gleichzeitig wurden im heurigen Winter 299.960 zusätzliche Nächtigungen in Tirol registriert, das entspricht einer Steigerung von +1,2% gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt wurden 24.645.303 Nächtigungen verzeichnet, ein Wert, der in der bisherigen Geschichte des Tiroler Wintertourismus noch nie erreicht wurde.

Deutlich mehr Gäste kamen in der abgelaufenen Saison aus dem Vereinigten Königreich (+4,7%), der Schweiz (+2,4%), Belgien (+1,7%), Dänemark (+5,9%), Frankreich (+6,6%), Italien (+7,2%), der Tschechischen Republik (+18%), GUS (+39,8%) und Schweden (+14,5%). Leichte Nächtigungsrückgänge wurden aus Deutschland (-0,4%) und den Niederlanden (-0,8%) registriert. Mehr als kompensiert wurden diese Rückgänge aber durch die erfreulichen Zuwächse aus dem Inland. Bei einer Nächtigungssteigerung von +5,9 % konnten insgesamt 1.756.383 Gästenächtigungen aus Österreich in Tirol verzeichnet werden. Die drei nächtigungsstärksten Tiroler Regionen punkteten ebenfalls mit Steigerungen bei den Nächtigungen: Sölden (+0,4%), Ischgl (+5,7%) und St. Anton am Arlberg (+1%).

Laut Tiroler Tourismusbarometer wurde in der vergangenen Wintersaison ebenfalls eine Umsatzsteigerung von 4,5% ausgewiesen. Dabei werden die Umsätze für Übernachtung und Frühstück aufgrund einer saisonalen, repräsentativen Preiserhebung in ca. 8500 Beherbergungsbetrieben herangezogen. Auf Basis dieser Berechnung wurden allein durch Übernachtung und Frühstück über 1,1 Mrd. Euro in Tirol umgesetzt.

Hier findet sich der gesamte Pressetext:
http://www.tourismuspresse.at/detail.html?id=223617&_lang=de

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Fabienne Edenhauser-Riede
Tel.: 0043(0)512-5320-317 oder
fabienne.riede@tirolwerbung.at
http://www.presse.tirol.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0001