Begegnungen am Berg

Alpinarium Galtür erörtert künftigen Umgang mit Restrisiko im alpinen Raum

Galtür (OTS) - Zum ersten Mal lädt das Alpinarium Galtür vom 15. bis 17. September zum Symposium "Begegnungen am Berg". Die Veranstaltung dreht sich rund um das Leben und Wirtschaften im hochalpinen Raum, welches unter dem Druck ständiger Gefahr aus der Natur stattfindet. Der österreichische Bundesminister für Inneres Dr. Ernst Strasser, Motivforscherin Dr. Helene Karmasin/Gallup-Institut, Andreas Siebert/Münchner Rück-Versicherung und Katastrophenmanager Bruno Hersche geben Einblicke in ihren Erfahrungsschatz und stellen ihre Sichtweisen zur Diskussion.

Staat und Sicherheit

Der Staat wird im Wandel der Zeit mit neuen Aufgabenstellungen, die im Begriff der "kollektiven Sicherheit" zusammengefasst werden, konfrontiert. Die Sicherheit, die ein Staat heutzutage bieten kann, ist eine andere als noch vor 10 Jahren. BM Dr. Ernst Strasser beschäftigt sich mit der Fragestellung: "Wie viel Sicherheit kann der Staat bieten?" Die Leiterin der Bundeswarnzentrale (BWZ) Dr. Doris Ita und die Abteilungsleiterin des Lebensministeriums für Lawinen- & Wildbachverbauung DI Maria Patek sprechen über die Zukunft des Gefahrenmanagements in den Alpen.

Was tun, wenn’s brennt?

DI ETH SIA Bruno Hersche war bzw. ist als Berater im Krisenmanagement zahlreicher internationaler Großkonzerne und der Expo 2000 tätig. Als Einsatzleiter bei Großunfällen und Katastrophen beherrscht Hersche die Kunst, in kürzester Zeit lebensrettende Entscheidungen zu treffen. Übungen, welche die "Ernstsituation" nachstellen, geben Aufschlüsse über die eigentlichen Schwachstellen einer Organisation.

Das Leben mit und das Suchen nach Gefahren

Der Geschäftsführer des Alpinariums Galtür Manfred Lorenz ist selbst Bergsteiger und kann aus eigener Erfahrung beschreiben, wie ein Achttausender bezwungen wird. Lorenz führt die Seminarteilnehmer auf die Jamtalhütte in Galtür und erklärt ihnen dabei, worin der Reiz an der Gefahr besteht.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Alpinarium Galtür Dokumentation GmbH
Hauptstraße 29c
A-6563 Galtür/Tirol
Tel.: 0043 (0) 5443 20000
Fax: 0043 (0) 5443 20000 -20
info@alpinarium.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0001