Beliebter hogast-Internet-Award 2005 erneut ausgeschrieben

Anmeldeschluss 21. September nicht verpassen!

Wals (OTS) - Aktuelle Zahlen bestätigen die weiterhin sprunghaft wachsende Bedeutung des Internet für die Tourismusbranche. Der gekonnte Auftritt im Web wird dabei zusehends zum Auslastungsgaranten. Eigentlich sollte der ökonomische Erfolg Lohn genug sein. Doch um die innovativsten Betriebe zusätzlich in die Auslage zu stellen, veranstaltet Österreichs führende Einkaufsgenossenschaft für Hotellerie und Gastronomie bereits zum fünften Mal den hogast-Internet-Award.

Wie in den Vorjahren, so darf auch 2005 mit einer neuerlichen Rekordbeteiligung an der Prämierung des besten Internet-Auftritts unter den Hotel- und Gastronomiebetrieben gerechnet werden. Bis 21. September haben Gastronomen und Hoteliers aus Österreich, Bayern und Südtirol Zeit, ihre Homepage unter www.hogast.at -Internet-Award-2005 einzureichen. Eine dreiköpfige Fachjury wird dann nach einem objektiven Kriterienkatalog die Auftritte im globalen Netz bewerten. Zusätzlich kann jeder über www.hogast.at ab Anfang September nach einem Notensystem seine Favoriten küren. Das Ergebnis der Publikumsabstimmung wird in die Gesamtauswertung einbezogen. Die drei Sieger werden am 11. Oktober 2005 im Rahmen des spektakulären Festes "30 Jahre hogast" geehrt.

Motivation überrundet Routine

Wer nach dem 11. Symposium der hogast Einkaufsgenossenschaft für Hotellerie und Gastgewerbe mit Sitz in Wals bei Salzburg nicht ausreichend ökonomisch und persönlich motiviert ist, um "der Welt einen Haxen auszureißen", muss den 11. und 12. Oktober am falschen Ort verbracht haben. Konkret: Nicht am hogast-Symposium im Renaissance Salzburg Hotel Congress Center.

Weil lachend Inhalte am besten aufgenommen werden, kommt der Humor bei der unter dem Slogan "Fange nie an aufzuhören - höre nie auf anzufangen" stehenden Veranstaltung mit Garantie nicht zu kurz. Eine besondere Qualität hat dabei hogast-Moderator Ronald Barazon, Chefredakteur der "Salzburger Nachrichten", entwickelt. Mit beißendem Humor bis hin zu Anklängen an eine "Publikumsbeschimpfung", die auffordert, verwurzelte Ansichten zu hinterfragen, ist ihm alljährlich nur kurz von Lachsalven unterbrochene Aufmerksamkeit gewiss. Als erster Referent wird mit Alexander Christiani einer der führenden Motivationskünstler die "sieben Schlüsselfaktoren für den Unternehmenserfolg" vermitteln. Gemäß dem Wirtschaftsmagazin Cash ist Christiani "der Mann, der Motivation verkörpert". Kernaussage des in Österreich mit dem Titel "Trainer des Jahres 2001" geschmückten Referenten: Man muss der aktiveren Rolle des Käufers Rechnung tragen, somit vom Verkäufer zum "Kaufsgelegenheitsbereiter" werden.

"Führungsverhalten" aus einem anderen Blickwinkel, dafür steht der Beitrag von Helmut Pechlaner. Der Direktor des Tiergarten Schönbrunn wird launig und informativ Parallelen und Gegensätze im "Leadership" von Zwei- und Vierbeinern beleuchten. Der zweite Vormittag gehört dem Schweizer Dozent für Marketing und Rhetorik Beat Krippendorf. Er ist seit Jahren einer der beliebtesten Redner im Tourismusbereich. Am hogast-Symposium will Krippendorf zu einem Überdenken der beruflichen wie privaten Grundhaltung animieren. Dass dabei der trockene Humor nicht zu kurz kommt steht beim Vortragsprofi aus der Schweiz außer Frage. An manchen Tagen greift er sogar zur Gitarre.

Feste feiern: 30 Jahre hogast

Die beiden Tage des hogast-Symposiums am 11./12. Oktober 2005 im Renaissance Salzburg Hotel Congress Center werden von einem rauschenden Fest unterbrochen. Oder - je nach individuellem Durchhaltevermögen der Hoteliers und Gastronomen - verbunden. In der Residenz zu Salzburg wird es bis nach Mitternacht hoch hergehen. Unter der Devise "30 Jahre und (k)ein bisschen weiser" wird das hogast-Jubiläum an einem der schönsten Plätze Salzburgs zelebriert. Kulinarische und kulturelle Überraschungen erwarten die Gäste, ebenso wie ein Festvortrag des Salzburger Landeshauptmann Stellvertreter Dr. Wilfried Haslauer. Ein weiteres Highlight wird die Prämierung der Gewinner des hogast-Internet-Award 2005 sein.

Kosten für das Symposium (inklusive zwei Mittagessen und Abendveranstaltung): 255 Euro für Mitglieder (212 Euro für jede weitere Person aus dem gleichen Unternehmen). 330 Euro für Gäste (285 für jede weitere Person aus dem gleichen Unternehmen).
Anmeldung: bis spätestens 21. September bei hogast.

hogast: Topp - Einkaufsprofi für Hotel und Gastronomie

Die hogast Einkaufsgenossenschaft für Hotellerie und Gastgewerbe mit Sitz in Wals bei Salzburg erzielte im vergangenen Geschäftsjahr 2004/05 (1. Mai 2004 bis 30. April 2005) einen Jahresumsatz von 382,9 Millionen Euro. Das bedeutete eine Steigerung um 10,7 Prozent. Seit dem Start der hogast im Jahre 1975 folgte ein Rekordjahr dem nächsten. Mit dem Geschäftsjahr 2005/2006 wird das Unternehmen im Jubiläumsjahr die 400-Millionen-Euro Marke erstmals übertreffen.

Mit entscheidend für das Umsatzplus ist der alljährliche Zuwachs an neuen Mitgliedern. Zuletzt waren es 93 neue Betriebe, welche die Mitgliederzahl auf 1746 schraubten. Doch auch der Durchschnittsumsatz steigt kontinuierlich auf zuletzt 219.831,- Euro.

hogast - Wirtschaftsjahr 2004/2005 in Zahlen (Vergleich 2003/04):

Mitgliedsbetriebe: 1746 ( + 4,5% ) Umsatz: 382,9 Mio Euro ( + 10,7 %) Durchschnittsumsatz: 219.301 Euro ( + 5,7 %) Rückfragehinweis:

Mag. Waltraud Huetz-Ebner (Public Relations)
Tel.: +43(0)662/8963-39
Mobil: +43(0)664/3580575
e-mail: huetz-ebner@hogast.at
Weitere Informationen auch unter www.hogast.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0004