ÖW Marketingbeirat begrüßt Standort-Offensive für Österreichs Luftverkehrs-System

Marketingbeirat erörtert die Bedeutung der Verkehrsträger für den Österreich Tourismus

Wien (OTS) - Die Vertreter des ÖW-Marketingbeirates unter dem diesjährigen Vorsitzenden Mag. Karl Seitlinger begrüßten in ihrer gestern zu Ende gegangenen Sitzung in Salzburg die Standortoffensive für Österreichs Luftverkehrssystem zwischen Austrian Airlines und Flughafen Wien und unterstrichen die Notwendigkeit eines eigenständigen Luftverkehrssystems mit der Drehscheibe Wien.

ÖW-Chef Dr. Arthur Oberascher dazu: "Als rot-weiß-roter Carrier ist die Austrian Airlines Group nicht nur für den gesamten Incoming-Sektor des heimischen Tourismus von Bedeutung, sondern sie leistet auch einen wesentlichen Beitrag für die Positionierung des Wirtschaftsstandortes Österreich. Die expansive Strategie der AAG in die östliche Hemisphäre öffnet neue, wichtige Quellmärkte für Österreich, die ohne direkte Verbindungen nur sehr schwer zu erschließen wären". Neben der erfreulichen Entwicklung der Low Cost Airlines in Österreich, ist die Dichte und Breite des angebotenen Netzwerks der AAG eine Grundvoraussetzung für die Entwicklung des Wirtschaftsstandortes und für den Tourismus. KR Rudolf Kadanka, Präsident des ACB: "Die über 130 von der AAG angebotenen Direktverbindungen sind eine Grundvoraussetzung um internationale Kongresse mit hoher Wertschöpfung nach Österreich/Wien zu holen".

Einhellig betonten die Landestourismusvertreter der Bundesländer die Bedeutung der Inlandsverbindungen. Mit fast 200 Flügen pro Woche aus den Bundesländern in die Landeshauptstadt Wien, und 170 Direktverbindungen aus Bundesländern nach Deutschland bieten die AAG und Partner eine optimale Anbindung an das weltweite Streckennetz der Star Alliance. Über 1,2 Mio. Passagiere nutzen diese Dienste und liefern wesentliche Impulse für Wirtschaft und Tourismus.

Mag. Karl Seitlinger: "Das Ziel von 10 Mio. Nächtigungen in Wien kann nur durch Wachstum im Luftverkehr, sowie durch verbesserte Verkehrsanbindung erreicht werden. Der Zugang zu Märkten mit hohen Wachstumsraten wie z.B. Asien, Zentraleuropa und der arabische Raum spielt dabei eine maßgebliche Rolle." Der Marketingbeirat appelliert an die Verantwortlichen die eingeleiteten Maßnahmen konsequent und zügig fortzusetzen.

GD Raimund Wimmer: "Die Hausaufgaben müssen die Unternehmen AAG und Flughafen Wien selbst und eigenständig vornehmen, nur ein optimales Zusammenspiel aller Leistungsträger und höchste Qualität sichern das notwendige Wachstum."

Rückfragen & Kontakt:

*** TPT-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0031 2005-09-01/09:19

010919 Sep 05

Österreich Werbung
Public Relations
Dr. Christa Lausenhammer
Tel.: 01/588 66-299
Mail: christa.lausenhammer@austria.info

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AUW0001