Südtirol im Flug erreichen

Brixen (OTS) - Falkensteiner gründet mit der Südtirol Marketing Gesellschaft, dem Hotelier- und Gastwirteverband Südtirol und dem Landesverband der Tourismusorganisationen die Alp Fly Reservation GmbH

Rom, München, Berlin, Hannover und Dortmund: aus diesen Städten wird Südtirol im kommenden Winter zu Charterflugpreisen erreichbar sein. Im Frühling 2006 folgt eine weitere Flugverbindung aus Zürich.

Buchbar werden diese Anbindungen aus der Luft über eine neue Flugbuchungszentrale, die mit 1.9.2005 gegründet wurde. Die Gesellschafter der "Alps Fly Reservation GmbH" sind das Tourismusunternehmen Falkensteiner, der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV), der Landesverband der Tourismusorganisationen (LTS) und die Südtirol Marketing Gesellschaft (SMG).

Das Ziel dieser Gesellschaft ist es, alle Charterflüge und Resttickets aus den Linienflügen für den Konsumenten verfügbar zu machen. Die Falkensteiner Gruppe hält 70 Prozent der Gesellschaftsanteile und trägt damit auch das Risiko für das Unternehmen, HGV, LTS und SMG sind mit je 10 Prozent an der Gesellschaft beteiligt.

Die Flüge werden von der Fluggesellschaft "Air Alps Aviation" mit dem Flugzeugtyp "Dornier Turboprop" durchgeführt, der 31 Passagieren Platz bietet. Die Preise für Hin- und Rückflug liegen zwi-schen 185 und 280 Euro inklusive Steuern. Flüge aus München und Rom gibt es täglich, die Ma-schine aus Dortmund, Hannover, Berlin und Zürich landet wöchentlich in Bozen.

"Der Bozner Flughafen und die über diese Infrastruktur ermöglichten Verbindungen in alle Welt sind eine unentbehrliche Voraussetzung für ein erfolgreiches Wirtschaften in Südtirol", sind die Gesellschafter überzeugt. Für große Bildungs- und Wirtschaftsunternehmen sei die Erreichbarkeit aus der Luft genauso wichtig, wie für den Kongresstourismus und Urlaubsreisende. "Denn eine Fluganbindung garantiert, dass Südtirol in kurzer Zeit auch von weiter entfernte europäischen Städten erreichbar ist", so die Gesellschafter.

Hoteliers, Tourismusorganisationen und Reisebüros haben auch die Möglichkeit, für ihre Gäste über die Flugbuchungszentrale online oder telefonisch Chartertickets zu buchen. Auf der offiziellen Tourismuswebsite www.suedtirol.info sind alle Flugpläne verfügbar und mit der Buchungsplattform verlinkt. Die Tourismusorganisationen und Beherbergungsbetriebe können mit einem kostenlosen Banner auf die Buchungsplattform linken. Empfohlen wird von den Gesellschaftern die konkrete Einbindung der Flugverbindungen in die Angebotsgestaltung:
"Der Bozen-Rom-Flug bietet beispielsweise den Christkindlmarktbesuchern einen klaren Zusatznutzen." Der Gastwirt kann die Buchung im Namen seiner Gäste durchführen; der Flugpreis wird dem Gast beim Aufenthalt als Durchlaufposten verrechnet.

Im Winter 05/06 wird Südtirol auch von Großbritannien aus erreichbar sein: Die britischen Reise-veranstalter "Inghams" und "Crystal" organisieren von Dezember bis März wöchentliche Charterflüge aus Manchester, London, Birmingham und Bristol. Aufrecht bleibt die Linienflugverbindung via München mit Anschlussflügen aus vielen europäischen Städten.

Infobox
Flüge buchbar ab sofort bei:
Alps Fly Reservation GmbH
alps-fly-reservation@suedtirol.info
Tel.: (0039) 349 2161373
Flugpläne und Buchung online: www.suedtirol.info

Bildmaterial auf
http://www.tourismuspresse.at/detail.html?id=278900&_lang=de

Rückfragen & Kontakt:

FALKENSTEINER Hotels & Resorts, Touristik, Services
I 39042 Vahrn/Brixen, Eisackstraße 1
Telefonnummer: 0039/0472/97 81 66
www.falkensteiner.com

Verantwortlich für den Inhalt und
Ansprechpartnerin für Presse-Informationen:
Gabriele Oberhauser
Leitung Communication Falkensteiner
gabriele.oberhauser@falkensteiner.com
Tel: 0039/0472/97 81 66

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0200 2005-09-06/14:55

061455 Sep 05

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0001