Feuchtes Familiendorado spritzt ab 20. Mai wieder mit verhextem Wasser

Laut GEO "vergessen hier sogar coole Jungs, dass sie eigentlich gar nicht wandern wollten!"

Hochsöll (OTS) - Staunen, begreifen, verstehen - darum geht es
beim von den Bergbahnen Söll/Tirol betriebenen "Hexenwasser", dem vielfach ausgezeichneten Natur-Spiel-Erlebnis-Pfad mit mehr als 60 feucht-fröhlichen Stationen. Am 20. Mai startet das "Hexenwasser" mit vielen inhaltlichen Neuerungen in eine neue Saison.

Seit mittlerweile sechs Jahren überschlagen sich Besucher wie Medien in ihren Lobeshymnen über das "Hexenwasser". Scharenweise pilgern Touristiker aus allen Windrichtungen an den Fuß der Hohen Salve in Söll, um dem Phänomen auf den Grund zu gehen. Im wahrsten Sinne "spielerisch" ist es dem naturnahen Themenpark gelungen, die ganze Familie - vom Enkelchen bis zu den Großeltern - für das Erlebnis Berg zu begeistern. Wasserlabyrinths, Kneippbecken, Österreichs längster Barfußweg, eine alte Kornmühle, Käserei, Bienenhaus Schnapsbrennerei, Brotbackofen, Sonnenuhren und Windharfe sind nur einige der Zutaten, die die Besucher in ihren Bann ziehen.

Von 20. Mai bis 15. Oktober 2006 hält das "Hexenwasser" täglich von 9 Uhr bis 17:30 Uhr seine Pforten geöffnet. Zwischen 11 und 15 Uhr werden die Erlebnisstationen neuerdings von Mitarbeitern des Hexenwassers betreut, sodass die großen und kleinen Besucher ab sofort auch Hintergründe zu den jeweiligen Highlights erfahren. Neu sind außerdem die Attraktionen Klangsäule, Summstein, Regenstation (Erfahrungs-Spielstation, die nur bei Regen funktioniert), Wasserwerkstatt sowie der 7 km lange "Riesenweg" (Tageswanderung mit verschiedenen neuen Stationen zum Thema Riese - mit Riesenauge, Riesenwaage, Ruf aus dem Erdriesen uvm.)

Veranstalterische Glanzpunkte der neuen "Hexenwasser"-Saison sind das "Hexenwasserfest" (4. Juni), die Sonnwendfeier (24. Juni), das "Spritz Dich nass"-Fest (21. Juli), der Annatag auf der Hohen Salve (23. Juli) sowie das Hochsöller Almererfest (21. September)

Die Gondelbahn zum Hexenwasser Hochsöll und zur Hohen Salve startet in Söll.
Der Besuch des Hexenwassers ist im Gondelbahntarif (Kinder 6 Euro, Erwachsene 12 Euro) inbegriffen. Geführte Themen-Rundgänge für Schulen und Kindergärten.

Alle aktuellen Presseaussendungen der pro.media finden sich unter www.pressezone.at
promedia@pressezone.at

Bildmaterial:
http://www.tourismuspresse.at/detail.html?id=297199&_lang=de

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0060 2006-05-02/10:12021012 Mai 06Hexenwasser
Berg- & Skilift Hochsöll/Tirol:
Tel. +43 (0) 53 33 - 52 60
E-Mail: bergbahnen.soell@skiwelt.at
Internet: www.hexenwasser.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0003