Genusstage Galtür, 7. - 9. Juli 2006

Gastrosophische Gipfel-Erlebnisse auf 1600 m

Galtür (OTS) - Im Tiroler Galtür trafen sich profilierte Diskutanten zur Genuss-Spurensuche. Jörg Wörther, Werner Lampert, Willi Resetarits, Toni Innauer und Peter Morandell skizzierten ihre ganz persönlichen Genuss-Philosophien.

Im Alpinarium Galtür entwickelte sich ein launiger Gedanken-Austausch. Kritik, Lebens-Genuss, Anekdotenhaftes und vor allem das Thema Verantwortung prägten das Gespräch. "Ja!Natürlich"-Erfinder Lampert ist überzeugt: "Wie Tiere behandelt werden, hat auch Auswirkungen auf unseren Körper und unsere Seele." Der geistige Vater einer der erfolgreichsten Bio-Marken Europas unterstrich, dass Konsumenten die Erzeuger von Nahrungsmitteln in die Pflicht nehmen, aber auch ordentlich bezahlen müssten. In diesem Zusammenhang tauchte die Frage nach problematischen Genuss-Lebensmitteln wie Gänseleber und Kaviar auf. Spitzenkoch Jörg Wörther unterschied: "Vom Geschmack her ist das ganz klar ein Genuss. Die ethische Frage in diesem Zusammenhang muss allerdings jeder für sich beantworten." Werner Lamperts Credo: "Schauen Sie genau hin, woher etwas kommt." Umringt von industriell gefertigter Massenware sollte man danach trachten, den kindlichen Instinkt wieder zu entdecken, rät Jörg Wörther. "Bevor Geschmacksverstärker sie verbilden, wissen Kinder ganz genau, was ihnen gut tut und was nicht", so der Koch des Jahrzehnts. Darin, dass ein gutes Produkt die Grundlage für wahren Genuss ist, waren sich alle Gesprächs-Teilnehmer einig. Jörg Wörther warf zwar ein, dass manche seiner Kollegen selbst aus einem guten Produkt den echten Genuss, nämlich den Naturgeschmack, entfernen könnten. Dass dies allerdings nicht zwangsläufig ins persönliche Unglück führen müsse, wusste Willi Resetarits. Denn "wer die giftigste Burenwurst mit großer Freude verzehrt, lebt gesünder als jene, die sich im Haubenlokal mit ihrem Partner streiten. Das ist nämlich höchst karzinogen", so Resetarits. Festgehalten wurde auch, dass das Genuss-Spektrum weit mehr als nur Essen umfasse. Werner Lampert fügte dem abschließend hinzu: "Genuss kann vor allem weit mehr sein, als nur viel Geld zu verdienen."

Den Volltext mit Bildmaterial finden Sie unter:
http://www.tourismuspresse.at/detail.html?id=300047&_lang=de

Rückfragen & Kontakt:

Tourismusverband Paznaun
Ortsstelle Galtür
Gemeindehaus 39
A-6563 Galtür
info@galtuer.com
www.galtuer.com
Tel.: +43(0)5443 821
Fax: +43(0)5443 8521-76

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0002