Südkärnten wird Wanderkompetenz-Region

Mit qualitätsorientiertem Aufbau der Wanderkompetenz auf allen Linien zur Saisonverlängerung und Musterregion Kärntens

Eberndorf (OTS) - Südkärnten, die südlichste Tourismusregion Österreichs macht nun in Sachen Saisonverlängerung mobil. Eine mehr als notwendige Reaktion auf die immer kürzer werdende Sommersaison und der dadurch einhergehende Gästeschwund in den letzten Jahren waren der Anlass dafür.
Mit Hilfe des grenzüberschreitenden EU-Projektes "Touristische Inwertsetzung der Kulturlandschaft Karawanken" - von EU, BM für Wirtschaft und Arbeit sowie Land Kärnten kofinanziert - will der Tourismusverband Südkärnten als Projektträger die bislang brachliegenden naturräumlichen Potenziale der Region um den Klopeiner See für den Aufbau der Wanderkompetenz und schlussendlich zur Gewinnung neuer Gästeschichten nutzen.
Aufgrund seiner abwechslungsreichen Landschaftsstruktur, von den sanftwelligen Ausläufern der Saualpe im Norden über die Südkärntner Seenregion mit fünf Badeseen bis hin zu den schroffen Kalkgipfeln der Karawanken und hochalpinen Zonen der slowenischen Steiner Alpen bietet Südkärnten seinen Gästen ein breit gefächertes Angebot an Wander- und Erholungsmöglichkeiten. Es ist vor allem die Kombination von Bergen und den landesweit wärmsten Seen (Klopeiner See bis zu 28Grad) und dies in einer räumlichen Kompaktheit wie nirgend anderswo in Österreich. Dieser naturräumliche Vorteil sollte sich in Verbindung mit dem Thermalwasserfund in St. Kanzian und einer nun möglichen Errichtung eines Thermalbades am Klopeiner See sowie mit den Maßnahmen zur Verbesserung der Wander-Basisinfrastruktur doch für eine spürbare Belebung der Vor- und Nachsaison nutzen lassen und dazu beitragen, Südkärnten als Wanderkompetenz-Region zu positionieren.

Geplante und zum Großteil bereits umgesetzte Maßnahmen:

  • Orientierung nach dem Leitsatz der Österreich Werbung "nur das Beste in die Auslage zu stellen" wurden pro definiertem der 5 Bewegungsräume max. 2-3 "Best of Touren" für die Vermarktung ausgewählt
  • Verbesserung und Vereinheitlichung des Besucherleitsystems im Alpinbereich - einheitliche Wanderwegbeschilderung im gesamten östlichen Karawankengebiet
  • Qualitative Verbesserung von Wanderwegen zu den stark besuchten Natur-Highlights Wildensteiner Wasserfall und Trögerner Klamm
  • Qualitätssicherung alpiner Wanderwege - regelmäßige Wartung & Pflege der Wege
  • Ausbau des Klettergartens Bad Eisenkappel zum 3. größten Klettergarten Kärntens mit über 100 Sportkletterrouten der Schwierigkeitsgrade 3 bis 8a
  • Neuanlegung alpiner Klettersteige in der Koschuta - Alpiner Rundweg mit Seilbrücke !
  • Alpiner Klettersteig Lärchenturm - Schwierigkeitsgrad C/D, Höhendifferenz 330m, Länge 700m
  • Alpiner Klettersteig Koschutnikturm mit spektakulärer 40 m langer Seilhängebrücke ! - Schwierigkeitsgrad B (Fertigstellung Seilbrücke im Frühjahr 2007)
  • Errichtung eines Geo-Trails in der Mela Koschuta (Fertigstellung Frühjahr 2007)
  • Attraktivitätssteigerung der Ski- und Wanderregion Petzen durch Errichtung eines Rundwanderweges Petzen mit Alpinium (Alpenblumengarten) - in Planung
  • Errichtung des Südkärntner Kulturlandschaftsweges - ein Projekt mit überregionaler Strahlwirkung - in Planung
  • Einrichtung einer Alpinschule im Herzen der Karawanken - Touren unter professionellem Guiding
  • Grenzüberschreitende Tourismuskarte - Weltweit 2. Preis beim Kartografie-Award
  • Schaffung einer betrieblichen Angebotsgruppe Wandern - Wander-Profis und wanderfreundliche Betriebe
  • Öko-Tourismus - 3-bzw. 5-Tages Natur-Erlebnisreisen mit Schwerpunkt Birdwatching in der trilateralen Region Alpen-Adria (Kärnten-Slowenien-Friaul), buchbar ab Frühjahr 2007
  • Südkärnten ist die erste aller Kärntner Tourismusregionen, die über ein flächendeckendes digitales 3D-Geländemodell verfügt. Somit gehört die Region zu den Pionieren in Kärnten, die auch die Zielvorgaben der Landestourismusgesellschaft (Kärnten Werbung) zum Schwerpunktthema "Bewegen zwischen Bergen und Seen" erfüllt.
  • Einheitliches regionales Informationssystem mit 3D-Panorama-Übersichtstafeln
  • GPS - Geocodierte Erfassung der Best of Touren für den Download im Internet und aufs Handy
  • Regionaler Angebotskatalog - kompakte Zusammenschau aller Angebote von Wandern über Klettern, Rad- und Mountainbiking bis hin zum Lauf- und Nordic Walking-Angebot

- Wander- und Kletter-Opening im Frühjahr 2007
Fertigstellung aller Maßnahmen bis spätestens Sommer 2007.

http://www.tourismuspresse.at/detail.html?id=305123&_lang=de

Rückfragen & Kontakt:

TVB Südkärnten
Mag. Egon Habernik - GF
Email: egon.habernik@aon.at
Altenmarkt 44, 9112 Griffen
Tel.: 0664 111 88 57

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0002