Auf dem Schnee des Kühtai zum Erfolg in Kitzbühel und Schladming

Österreichs höchster Wintersportort Kühtai auf 2.020 Meter beherbergt dank der guten Schneelage Skistars wie Alois Vogl, Felix Neureuter oder den Weltcupführenden Svindal.

Kühtau (OTS) - "Das Kühtai ist gegenwärtig der Nabel der internationalen Skisportszene. Beinahe alles, was Rang und Namen hat, trainiert für die nächsten beiden Weltcuprennen in Kitzbühel und Schladming hier auf über 2.000 Meter", bestätigt Dietmar Thöni, seit mehreren Jahren Trainer zahlreicher Slalomprofis, wie des Silbermedaillengewinners von Turin Reinfried Herbst, der in Kitzbühel nach überstandener Verletzung sein Comeback gibt. Neben den deutschen Spitzenfahrern Alois Vogl und Felix Neureuter und den deutschen Skidamen treffen laufend neue Teams ein, die die gute Schneelage nutzen möchten. Ab 24.01. 2007 bereiten sich das norwegische Team unter dem Weltcupführenden Aksel Lund Svindal parallel mit den Amerikanern unter Ted Ligety, den Kanadiern mit Michael Janyk oder den Japanern mit Akira Sasaki auf die Top Events des Weltcup im Kühtai vor.

Kühtai stolz als Trainingsgebiet

Dietmar Thöni, der seit 5 Jahren gemeinsam mit Dieter Bartsch die Race Academy leitet, schätzt das professionelle Ambiente im Kühtai. Die Kühtaier Bergbahnen mit Betriebsleiter Wilhelm Mareiler schaffen hervorragende Trainingsbedingungen auf der eigens präparierten und gekennzeichneten Piste des Alpenrosenlifts. Thöni: "Sämtliche Nationen können sich hier auf die Rennen vorbereiten. Nach einem eigens ausgearbeiteten Zeitplan steht jedem Team für mehrere Stunden pro Tag die Rennstrecke zur Verfügung." Neuschnee wird mit Pistenraupen aus der Piste geschaufelt, bei Bedarf die Piste mit dem Sprühbalken oberflächlich verhärtet und so Weltcupbedingungen erzeugt. Die Bergbahnen setzen ihre Pistenraupen, Schneekanonen und Mitarbeiter des Pisteteams unermüdlich für die optimalen Bedingungen ein. Thöni steckt die Läufe, organisiert Stangen und Absperrungen und trainiert die Creme de la Creme des Rennsports.

Schneesicheres Kühtai - einfach erreichbar

Obwohl auf 2.020 Metern Seehöhe gelegen, ist das Kühtai nur 30 Minuten vom nächsten Flughafen - dem der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck - entfernt. Der familiäre Charakter, die Fahrt mit den Skiern zu jedem Hotel und zahlreiche Variantenmöglichkeiten laden von Dezember bis Anfang Mai in Österreichs höchsten Wintersportort.

Bildmaterial:
http://www.tourismuspresse.at/detail.html?id=307170&_lang=de

Aktuelle Pressetexte unter http://www.pressetexter.at/

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Barbara Haid
Tourismusbüro Kühtai
A-6183 Kühtai
Tel. ++43(0)5239 5222
Fax ++43(0)5239 5255
info@kuehtai.co.at
http://www.kuehtai.info/

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0095 2007-01-24/11:21

241121 Jän 07

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0002