Lebensquell feiert ersten Geburtstag

Fröhliches Fest für Freunde des neuen Wohlfühl-Hotels in Bad Zell

Bad Zell (OTS) - Mit einem beschwingten Fest für die Freunde des Hauses feierte das Vierstern-Wohlfühlhotel Lebensquell seinen ersten Geburtstag. Prominente Gäste mit Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl an der Spitze gratulierten den Eigentümerfamilien Fröhlich-Düsing zum gelungenn Werk. Eine Ausstellung von Sonja Haider (Floristik) und Nikola Jakadofsky (Keramik) bildet noch bis 9. April den Rahmen für das erste Geburtstagsfest.

Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl begleitete das Projekt Lebensquell von Anfang an und zählt auch privat bereits zu den Lebensquell-Stammgästen. Der Ehrengast beim Geburtstagsfest lobte:
"Die Eigentümerfamilien haben viel Geld in die Hand genommen, aber es hat sich gelohnt. Sie haben ein tolles Haus hergestellt."

Das schönste Geburtstagsgeschenk machten die Gäste "ihrem" Lebensquell. Geschäftsführer Karl Steinbeiß jubelte: "Wir liegen in der Auslastung sehr gut, über unseren Planzahlen." Und auch Eigentümer-Sprecher Thomas Fröhlich strahlte: "Ich bin stolz darauf, dass wir die erwarteten Zahlen deutlich überschritten haben. Wir gehen voll Zuversicht in die Zukunft. Wir sind auf dem richtigen Weg".

Mit 78 Zimmern und Suiten im Ambiente der vier Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft stößt das Lebensquell sogar schon manchmal an die Kapazitätsgrenze. So konnte etwa die Regierungsklausur, die kürzlich in Oberösterreich abgehalten wurde, nicht in Bad Zell stattfinden, weil das Lebensquell bereits ausgebucht war.

Geschätzt wird von den Gästen vor allem die medizinische Kompetenz in Verbindung mit dem angeschlossenen Kurbetrieb und die Wasseroase im Hotel mit Massagebänken, Strudelbad und verschiedenen Saunen. Die kombinierte Radon- und Kältetherapie, wie sie im Lebensquell angeboten wird, ist einzigartig in Österreich. Kurarzt Dr. Martin Spinka beim Lebensquell-Geburtstagsfest: Die Kältekammer wirkt wie legales Doping. Bei Minus 110 Grad wird der Körper vitalisiert. Dazu kommt das radonhältige Wasser, das leistungsfördernd wirkt und daher schon seit je her als "Jungbrunnen" bezeichnet wurde. "Wir setzen in Bad Zell ganz auf Wohlbefinden und Gesundheit. Die radonhältigen Heilquellen und das milde Reizklima fördern die Harmonie zwischen Mensch und Natur", beschreibt Geschäftsführer Karl Steinbeiß die besondere Wohlfühlathmosphäre im Haus. Dazu tragen auch der gesellige Barbereich und das schon weitum bekannt gute Restaurant "Feuerkuchl" bei. Mit der neuen Vinothek werden Weinliebhaber besonders angesprochen und jeden Samstag ab 20 Uhr steht bei Lifemusik die Unterhaltung an der Bar im Vordergrund.

Das Vierstern-Hotel konnte auch im Seminarbereich bereits einen sehr guten Ruf aufbauen. Von regionalen Veranstaltungen wie etwa den Bezirkswirteforen oder den Wirtschaftsbundklausuren bis zur SP-Sommerakademie und einer österreichischen Ärztetagung reicht das Spektrum der Seminarveranstaltungen im vergangenen Jahr.

Bildmaterial:
http://www.tourismuspresse.at/detail.html?id=311139&_lang=de

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0004 2007-03-27/11:52271152 Mär 07Christa Oberfichtner
PLEON Publico Linz
Public Relations & Lobbying GmbH
Stelzhamerstraße 2, 4020 Linz
Tel.: 0043/732/784 777-15
Fax: 0043/732/784 777-90
E-Mail: c.oberfichtner@pleon-publico-lz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0004