hogast übernimmt Mehrheit an HandOver

Wals (TP/OTS) - Integration der anerkannten Einkaufsorganisation HandOver für Sozial- und Gesundheitseinrichtungen stärkt die Position der führenden Einkaufsgenossenschaft für Hotellerie und Gastronomie.

hogast, Österreichs führende Einkaufsgenossenschaft für Hotellerie und Gastronomie mit Sitz in Wals bei Salzburg hat per 1. Mai 2007 51 Prozent an der HandOver GmbH übernommen. Der bisherige Alleineigentümer der Gesellschaft war die Stiftung St. Serverin mit Sitz in Linz, die 49 Prozent der Anteile behält.

HandOver beliefert bundesweit stationäre Einrichtungen im Bereich Senioren- und Pflegeheime, sowie Privatkrankenhäuser. Vergleichbar zur Philosophie der hogast sieht HandOver seine Aufgabe darin, den Ressourceneinsatz ihrer Kunden zu optimieren um somit die volle Konzentration auf den Einsatz in der Pflege zu unterstützen. Durch Bündelung des Einkaufsvolumens sichert HandOver optimale Preisgestaltung. Ab Oktober 2007 wird HandOver seine bis dato knapp 600 Kunden mit dem elektronischen Beschaffungssystem der hogast betreuen. Damit soll das Ziel, führender Einkaufsdienstleister im Bereich der stationären Senioren-, Behinderten- und Krankenpflege zu werden, mittelfristig realisiert werden.

Der Fokus von HandOver soll in nächster Zeit auf Sozialeinrichtungen mit eigener Küche liegen. Hier kann hogast seine Einkaufsstärke in den Bereichen Food & Beverage und Verbrauchsgüter, sowie beim Energieeinkauf optimal einbringen.
"Durch die neue Partnerschaft mit hogast steht HandOver Kunden künftig eine wesentlich breitere Plattform mit zusätzlichen Leistungsangeboten und noch besseren Konditionen zur Verfügung. Zudem erhält das Unternehmen eine sehr gute Entwicklungsperspektive", freut sich Maria Homm, Vorstand der Stiftung St. Serverin über den erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen .

hogast steht als Einkaufsgenossenschaft für Hotellerie und Gastronomie im Eigentum seiner über 1800 Mitglieder. Weil die 600 HandOver-Kunden ihre Bestellungen überwiegend für ähnliche Produktfelder wie das Gastgewerbe aufgeben, deckt sich die Lieferantenstruktur weitgehend. "Die zu erwartenden höheren Umsätze werden hogast zu einer noch stärkeren Marktpräsenz verhelfen. Die Mitglieder werden durch die Perspektive von weiter verbesserten Konditionen bei ihren Lieferanten profitieren", zeigt sich die neue Vorstandsvorsitzende der hogast Einkaufsgenossenschaft Mag. Barbara Schenk überzeugt.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0004 2007-05-04/14:36

041436 Mai 07

Mag. Waltraud Huetz-Ebner (Presse)
Tel.: +43 (0) 662 8963-39
mobil: +43 (0) 664 35 80 575
huetz-ebner@hogast.at
http://www.hogast.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0005