Heiße Musik im ewigen Eis - Eisklang 2007 mit Glasflügel und Boogie im Parsifaldom

Die Konzertreihe "Eisklang" stellt auch heuer wieder ein ganz spezielles Highlight für Musikliebhaber in der Dachsteinhöhlenwelt in Obertraun dar

Obertraun (TP/OTS) - Nach dem so erfolgreichen, ausverkauften Jahr 2006 präsentiert "EISKLANG" heuer gleich acht hochkarätig besetzte Konzerte. Internationale Musiker, die zum Teil in weltberühmten Orchestern engagiert sind, verwandeln das einzigartige Ambiente der Rieseneishöhle mit brillanten, traumhaften Klängen zu einem Konzertsaal, in dem man nicht nur wegen der Temperaturen Gänsehaut bekommt. Das Erlebnis von archaischer Natur und exquisiter Kunst, verbunden mit einem gediegenen Rahmenprogramm, garantiert den Besuchern höchsten Genuss. Die All-In-Tickets mit Konzert, Eiscocktail-Empfang, Seilbahnfahrten, Höhlenführung und abschließendem Eisklang-Buffet am Berg kosten nur Euro 45,-- zuzüglich VVK-Gebühr (z.B. Ö-Ticket).

Denn Auftakt zum Konzertreigen macht am 7. Juli Peter Ratzenbeck -Österreichs wohl bekanntester und bester Stahlsaitengitarrist. Sein Auftritt startet in der Eishöhle, später wird er dann im Erlebnisrestaurant Schönbergalm weiter klampfen. Am 2. August bestreiten Winfried Hackl und Peter Brugger das Konzert "Magic Reflection", in dem sie einen Bogen über vier Jahrhunderte Musikgeschichte spannen. Eine Woche später, am 9. August, steht das "Wohltemperierte Klavier" auf dem Programm Ratko Delorko präsentiert pianistische Miniaturen aus Barock und Klassik in den archaischen Eisgebilden des Parsivaldoms.

"Mystische Signale" werden Musikliebhaber am 16. August zu hören bekommen, wenn die beiden Trompeter Alfred Gaal und Franz Wagnermeyer begleitet vom Pianisten Peter Brugger virtuose Trompetenmusik aus Barock und Klassik zum Besten geben. Für weniger mystische dafür umso lieblichere Töne sorgen am 23. August Sabine Nova (Violine) und Rainer Nova (Klavier). Die Konzertmeisterin des Radiosymphonieorchesters ist, wird unter dem Titel "Eisromanzen" Werke von Beethoven, Debussy und Brahms zur Aufführung bringen. Flott geht es dann am 24. August mit "Boogie in Ice-Shake" weiter. Clemens Vogler, der auch schon mit Größen wie Axel Zwingenberger gespielt hat, freut sich auf ein Konzert in seiner Heimat. Eine musikalische Wanderung durch die Rieseneishöhle wartet am 30. August auf Musikliebhaber. Bereits beim Höhleneingang werden sie mit stimmungsvollen Weisen auf dem Alphorn empfangen. Durch die Höhle begleiten sie auf mehreren Stationen Ensembles der Internationalen Alpinhorn-Meisterkurse Bad Goisern mit Musik von Richard Wagner. Mit "Swing on Ice" schließlich klingt die Konzertreihe am 31. August beschwingt aus. Yvonne Brugger präsentiert pianistische Impressionen und Classic Jazz Standards. Nähere Informationen finden sich auf der Homepage unter http://www.dachsteinwelterbe.at.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0005 2007-06-28/08:45280845 Jun 07Andreas Pangerl
Tel.: +43 (0)676 87812800
andreas.pangerl@dachsteinwelterbe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0005