Hohe Qualitätsauszeichnung für Kur- und RehabilitationsZentrum Bad Hofgastein

Bad Hofgastein (TP/OTS) - Salzburgs Landeshauptfrau Gabi
Burgstaller verlieh gestern Abend im feierlichen Rahmen dem Kur- und RehabilitationsZentrum Bad Hofgastein das Best Health Austria Gütezeichen in Silber. Das an die Alpen Therme Gastein angeschlossene Kurzentrum ist damit das erste Ambulatorium Österreichs, dem diese Ehre zuteil wurde.

"Bei über 16.000 Therapien monatlich stellt es eine besondere Herausforderung dar, den hohen Qualitätsstandard zu halten. Umso mehr freuen wir uns, dass wir als erstes Ambulatorium in Österreich die strengen Kriterien von Best Health Austria erfüllen konnten", zeigt sich Geschäftsführer Michael Schafflinger stolz über die Auszeichnung. Unabhängige Fachpersonen überprüften und bewerteten in den vergangenen Monaten die Qualität der Therapien, darunter auch die mit Radon durchgeführten balneologischen Therapien, und die Leistungen des angeschlossenen Zentrums für Gesundheit & Sport. Dahinter steht das erklärte Ziel von Best Health Austria, Österreich zu Europas Gesundheitsdestination Nummer eins zu machen. Als einziges Gütezeichen für Gesundheits- und Wellnessbetriebe, Kliniken, Kur- und Rehabzentren ist die Marke Best Health Austria EU-weit gültig und anerkannt. Vergeben wird das Gütezeichen von der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) akkreditierten Zertifzierungsstelle "ÖQA - Österreichische Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Qualität". Die Alpen Therme Gastein konnte sich bereits 2005 über das Best Health Austria Gütezeichen in Silber freuen.

"Von der Regeneration über die Prävention bis zur Linderung akuter Leiden erstreckt sich das Angebotsfeld unseres Zentrums, das sozusagen auf Herz und Nieren von Best Health Austria getestet wurde. Die Wohlfühlatmosphäre bei uns im Haus, im Gegensatz zum klassischen Klinikcharakter, konnten wir mit der gelungenen Umsetzung eines Farb-und Duftkonzeptes im vergangenen Jahr zusätzlich steigern und damit weitere wichtige Punkte sammeln", erklärt Dr. Wolfgang Foisner, Medizinische Leiter des Kurzentrums. "Für unsere Gäste", so Foisner weiter, "ist die Direktverrechnung mit allen österreichischen Krankenkassen zusätzlich ein wichtiges Qualitätskriterium."

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Medienkontakt:
pro.media kommunikation gmbh
c/o monika paulhuber

schillerstraße 3/1
a-6330 kufstein
Tel.: +43 (0)5372 63174-0
Fax: +43 (0)5372 63174-4
Mobil: +43 (0)664 5287374

büro innsbruck:
kapuzinergasse 34a
a-6020 innsbruck
Tel.: +43 (0)512 214004-0
Fax: +43 (0)512 214004-14
http://www.pressezone.at
promedia@pressezone.at

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0001 2007-07-19/10:51

191051 Jul 07

Alpen Therme Gastein
Mag. Michael Schafflinger
Sen.W. Wilfling Platz 1
5630 Bad Hofgastein
Tel.: +43 (0)6432 82 93-0
Fax: +43 (0)6432 8293-14
michael.schafflinger@alpentherme.com
http://www.alpentherme.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0001