Baumkronenweg feiert eine halbe Million Besucher

Kopfing (TP/OTS) - Der Baumkronenweg im Innviertler Ort Kopfing feiert bereits im dritten Jahr seines Bestehens eine halbe Million Besucher! Damit zählt der Baumkronenweg zu den beliebtesten fünf Tourismusattraktionen in Oberösterreich. Im ganzen Bundesgebiet ist der Baumkronenweg der erfolgreichste touristische Neueinstieg.

Innerhalb von nur drei Jahren besuchten 500.000 Besucherinnen und Besucher das eindrucksvolle Naturschauspiel inmitten des Sauwaldes. Maßgeblich zum Erfolg des Baumkronenweges haben die sechs Baumhotels in luftiger Höhe beigetragen. In den ersten beiden Jahren genossen rund 3000 Gäste das außergewöhnliche Ambiente in luftiger Höhe. "Eine halbe Million Besucherinnen und Besucher ist für das ganze Baumkronenweg-Team eine Riesenfreude und weiterer Ansporn für die Zukunft", sagt Hans Schopf, Baumkronenweg-Initiator und Geschäftsführer. "Nicht in den kühnsten Träumen haben wir zu Beginn mit so vielen Gästen zu rechnen gewagt. Wir sagen heute Danke mit einem Tag der offenen Tür und mit weiteren Attraktionen im kommenden Jahr."

Der Weg zwischen den Baumwipfeln hat in den der ganzen Region deutliche Spuren hinterlassen und zu einem neuen Selbstbewusstsein beigetragen. Der Baumkronenweg sorgte aber nicht nur für einen ideellen Auftrieb, sondern schuf auch 30 neue Arbeitsplätze, rechnet man die unregelmäßigen Beschäftigungsverhältnisse dazu, haben rund 50 Personen eine neue Erwerbsquelle gefunden. Profitiert haben vor allem auch die lokalen Unternehmer: Die bisherigen Investitionen von 1,5 Mio. Euro blieben fast zur Gänze in der Region.

34 m hoher Aussichtsturm ganz aus Holz

Trotz des großen Erfolgs bleibt für Baumkronenweg-Geschäftsführer Hans Schopf keine Zeit zum Hände in den Schoß legen. Denn bereits jetzt laufen die Vorbereitungsarbeiten für das Highlight des kommenden Jahres: Ab der Saison 2008 wird ein 34 m hoher Aussichtsturm - natürlich ganz aus Holz gebaut - das Areal des Baumkronenweges überragen. Dieser Turm wird kein typtischer Aussichtsturm, sondern wieder ein Erlebnis der besondern Art mit neuen Aspekten und Erlebnisfaktoren am Baumkronenweg.
Schon eine Woche nach der Feier rund um eine halbe Million Besucher geht beim Baumkronenweg bereits das nächste Highlight über die Bühne. Von 21. bis 22. September finden wieder die Waldjugendspiele statt. Der Freitag ist für Schulklassen reserviert, am Samstag können dann alle Kinder und Jugendliche von sechs bis 14 Jahren teilnehmen. Der Hauptpreis ist ein Aufenthalt für die gesamte Schulklasse bzw. Familie im Baumhaus inklusive Frühstück.

Baumkronenweg schließt am 31. Oktober - die Baumhotels bleiben geöffnet

Noch bis Ende Oktober steht der Baumkronenweg seinen Besuchern offen, dann geht die Winterpause los. Die Baumhotels, alle mit einer komfortablen Heizung ausgestattet, bleiben jedoch weiter offen. Naturliebhaber, die ein paar Tage Ruhe und Entspannung genießen wollen, kommen in der kühleren Jahreszeit ganz auf ihre Rechnung. Sauna und Gasthaus haben weiterhin offen. Im Winter werden dann beispielsweise Schneeschuh- und Fackelwanderungen, Eisstockschießen und Kurse für den perfekten Iglubau angeboten. Je nach Witterung kann man weiters Langlaufen gehen oder ein Nordic Walking Training absolvieren.

Erfolgreichstes Leader-Projekt

"Unter den zahlreichen Leader-Projekten in Österreich (ein von der EU gefördertes Pilotprogramm für innovative Strategien in der ländlichen Entwicklung) kann der Baumkronenweg mit Fug und Recht als das erfolgreichste Vorhaben in allen neun Bundesländern bezeichnet werden", sagt Dr. Josef Stockinger, oberösterreichischer Agrarlandesrat. "Hans Schopf hat mit dem Baumkronenweg nicht nur einer ganzen Region eine Initialzündung gegeben, sondern auch mit viel Geschick und Gespür den Besuchern den Lebensraum Wald neu vermittelt."

"Leidenschaftliche Erinnerungen für die ganze Familie"

Mehr als 50.000 Gäste urlauben jährlich im Bezirk Schärding. "Insbesondere für diese Urlaubsgäste ist der Baumkronenweg in Kopfing eine Bereicherung in der Freizeitgestaltung, der leidenschaftliche Erinnerungen für die ganze Familie in sich birgt", sagt Mag. Karl Pramendorfer, Vorstand OÖ. Tourismus. "Aber auch die einheimische Bevölkerung schätzt den Baumkronenweg besonders, denn die Oberösterreicher sind Tagesausflugsweltmeister, wenn es um die Intensität und Häufigkeit von Fahrten ins Grüne im eigenen Bundesland geht. Sie alle schätzen die vielfältigen Freizeiteinrichtungen und Attraktionen, die es zu erleben und erkunden gilt. Natur erleben, vor allem beim Wandern oder Spazieren gehen, steht an der Spitze der Aktivitäten. Verknüpft mit einem Erlebnis, wie es am Baumkronenweg geboten wird, ist dieses erfolgreiche ausflugstouristische Angebot ein Zugpferd für viele geworden."

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0002 2007-09-14/16:23

141623 Sep 07

Ulrich Ahamer
Tel. +43/699/191 45 999
office@ahamer.at
Druckfähige Fotos unter: http://www.baumkronenweg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0003