Neue Wege "Im Herzen des Waldviertels"

Am 23. September 2007 fiel "im Herzen des Waldviertels" der offizielle Startschuss zur herbstlichen Wandersaison auf neuen Wegen.

Zwettl (TP/OTS) - LH-Stv. Ernest Gabmann eröffnete das rundum erneuerte Wegenetz im Kernland des hohen Nordens und gratulierte zur Realisierung des größten gemeinsamen Projektes der Region in den letzten Jahren. Neue interessante Wege und neue Beschilderungen verbunden mit der erfrischenden Waldviertler Natur machen noch mehr Lust auf "Waldviertel-Wandern"...

Neuer Glanz für die beliebte Wanderregion

Vier Jahre lang waren die Wanderprofis der 32 Gemeinden des Tourismusverbandes "Waldviertel Mitte" in vollem Einsatz: Alle Wanderwege der Region wurden inspiziert, kritisch beurteilt, neu durchdacht und sinnvoll benannt. Alte Wege wurden revitalisiert und neue geschaffen, 3.000 Hauptwegweiser und 3.000 Bestätigungspunkte angebracht. Das Ergebnis der intensiven Arbeiten ist ein erstklassig beschildertes und vielseitiges Wegenetz, das rechtzeitig zur herbstlichen Wandersaison einlädt, sich auf eine Waldviertelwanderung einzulassen.

Damit liegt das Waldviertel einmal mehr im Trend der Urlauberwünsche, denn laut T-MONA 2006 sind Spaziergänge und Wanderungen höchst beliebte Bestandteile eines Österreichurlaubs (bei 82% der Gäste Spaziergänge, bei 62% der Gäste Wandern). Durch die Verbesserung der Infrastruktur entspricht das Projekt der höheren Erwartungshaltung der Gäste bezüglich Information, Wegführung und Inszenierung.

Tourismuslandesrat LH-Stv. Ernest Gabmann blickt voller Stolz auf den engagierten Ausbau in seiner Heimatregion Waldviertel: "Die Umsetzung unseres niederösterreichischen Wanderwegekonzepts im Waldviertel trägt einmal mehr zur Stärkung der Region und des gesamten Waldviertels bei und lässt uns attraktiv und kraftvoll in die touristische Zukunft gehen."

Neue Wege im Herzen des Waldviertels: Über den Kampsee wandern...

Die Fußwegbrücke über die Talsperre Ottenstein ist das neueste attraktive Ausflugsziel der Region. Die spektakuläre Holz-Stahl-Konstruktion ragt eindrucksvoll über das frische Waldviertler Nass des Kampsees und verbindet das Schloss Ottenstein am Nordufer mit dem Restaurant und dem Bootsverleih am Südufer. Am besten kombinieren lässt sich die Seeüberquerung mit der Wandertour "Natur, Energie, Kraft", die an herbstlichen Wiesen, Feldern, Waldrändern und natürlich am See entlang führt.

Auf den Spuren des Mohnstrudels...

Quer durch das reizvolle Waldviertler Mohnland und über den Mohnlehrpfad führt der "Mohnstrudelweg" in mehreren Varianten. Für viele Wanderer ist hier allerdings nicht der Weg das Ziel, sondern vielmehr die Mohnspezialitäten im Mohndorf Armschlag...

Oder, oder, oder...

Der "Hirschensteinweg" in Gutenbrunn bietet Gelegenheit zu einem echten Gipfelsieg - mit Gipfelkreuz, Gipfelbuch und Ausblick über das Yspertal bis zu den Alpen. Der "Steinwanderweg" in Langschlag führt zu imposanten Steinformationen und zur Teufelsmühle im Höllgraben. Der "Wild-Kräuterwanderweg" bei Großgöttfritz begeistert nicht nur Kräuterfans sondern auch Biertrinker, denn hier ist der Hopfen zu bestaunen, der bis zu sieben Meter in die Höhe wächst und dem Zwettler Bier seinen unverkennbaren Geschmack verleiht.

Information und Orientierung

Dass im Waldviertel niemand vom rechten Weg abkommt, dafür wurde gesorgt: Das Tourenset "Wandern im Herzen des Waldviertels" beinhaltet detaillierte Beschreibungen aller 122 Wanderwege. Hier finden Wanderer übersichtliche Wanderkarten, Wegbeschreibungen, am Wegesrand liegende Attraktionen, nützliche Informationen über die voraussichtliche Wegzeit, Schwierigkeitsgrad der Wanderung, Geschichten zum Namen der Strecke und Tipps wie z.B. die Besichtigungs- und Einkehrmöglichkeiten entlang des Weges. Vor Ort erleichtern Informationstafeln an den Einstiegsstellen und regelmäßig angebrachte Wegweiser die Orientierung.

Zahlen, Daten, Fakten zur Wanderregion "Im Herzen des Waldviertels"

122 Rundwanderwege
2.000 Wanderkilometer
65 markierte Ausgangspunkte
Kooperation von 32 Gemeinden bzw. 5 Wandergebieten:
- Kampseen, Gföhler Wald, Horner Wald
- Allentsteig, Oberes Thayatal
- Land um Zwettl, oberes Kamptal
- Waldviertler Hochland
- Weinsberger Wald und Kremstal
Projektdauer: 4 Jahre
Projektleitung: Silvia Stadler & Assistenz: Manuela Brandstätter Investitionskosten: 407.000 Euro

Erfolgreiche Kooperationen wurden mit Partnern aus Wirtschaft, Beherbergung und Gastronomie geschlossen wie z.B mit der NÖ Wirtshauskultur, Sonnentor, Brauerei Zwettl, Stift Zwettl, der Angebotsgruppe Österreichs Wanderdörfer und der Niederösterreich Werbung.

Rückfragen & Kontakt:

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0001 2007-09-25/09:30250930 Sep 07Pressestelle Waldviertel Tourismus
Krista Vlasaty
Sparkassenplatz 4
3910 Zwettl
Tel.: +43 (0)2822 541 09 40
Fax: +43 (0)2822 541 09 36
Mobil: +43 (0)676 501 52 62
vlasaty@waldviertel.or.at
http://www.waldviertel.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0006